"Keine Atempause" - Dokumentation über die Düsseldorfer Punkszene

Von Fehlfarben bis Die Toten Hosen. Düsseldorf, der Ratinger Hof und die neue Musik

Vor 40 Jahren wurde Düsseldorf zum Hotspot der deutschen Musikszene. Rund um den Club "Ratinger Hof" entwickelten sich einige der spannendsten Bands der deutschen Punkära. Eine WDR-Dokumentation taucht in diese Zeit ein.

Gäbe es Kraftwerk und die Toten Hosen nicht, hätte Düsseldorf wohl niemand mehr auf der musikalischen Landkarte der Republik. Doch die Entstehung der Hosen als Vorzeigeband des Punk kam nicht von ungefähr. Maßgeblich verantwortlich dafür war eine Szene, die sich Ende der 70er Jahre im Ratinger Hof in Düsseldorf gebildet hatte. 

Durch die neue Musik aus England fühlten sich plötzlich alle ermutigt, in einer Band zu spielen, selbst wenn man kein Instrument spielen konnte. Haltung und Texte waren sowieso viel wichtiger als Gitarrensoli. Und so formierten sich zahlreiche Bands im Ratinger Hof, unter anderem Fehlfarben, Die Toten Hosen oder DAF, die mit "Tanz den Mussolini" Punk und Elektronische Musik zusammenbrachten und damit den ersten Techno-Welthit hatten, der heute noch in den Clubs gespielt wird. Die Musik, die im Umfeld des Ratinger Hof entstand wurde zur Blaupause für die Neue Deutsche Welle, die Anfang der 80er Jahre die Charts überflutete.

Eine WDR-Dokumentation zeigt nun Bilder aus dieser Zeit und interviewt einige der wichtigsten Protagonisten der Szene, um eine der aufregendsten Zeiten der deutschen Musikgeschichte wieder auferstehen zu lassen.

Keine Atempause - Düsseldorf, der Ratinger Hof und die neue Musik
11.07.2016, 22.40 - 23.25 Uhr | WDR Fernsehen (anschließend bis 11.7.2017 in der WDR-Mediathek als Stream verfügbar).

Die Toten Hosen - Laune der Natur

Die Toten Hosen

Der Beginn der Toten Hosen war Punk durch und durch: Fünf Männer in einer Düsseldorfer Szene-Kneipe wollen im Jahr 1982 eine Band gründen, jedoch spielt keiner von ihnen ein Instrument: Man lost die Instrumnete also schlicht und einfach den Bandmitgliedern zu.

▹ Abonniere den wöchentlichen TONSPION Newsletter, um keine Musikneuheiten zu verpassen und gewinne tolle Preise!

Empfohlene Themen

#WIRSINDMEHR: Das komplette Konzert gegen Rechts in Chemnitz sehen

Die Toten Hosen, Marteria &Casper, Kraftklub, K.I.Z., Trettmann u.a.

Tausende Menschen ziehen durch Chemnitz und missbrauchen den Mord an Daniel H. für ihre Zwecke. Nun gilt es, gegen die rechte Hetze aufzustehen. Einige Bands riefen am Montag ihre Fans dazu auf, in Chemnitz Gesicht zu zeigen. 65.000 folgten dem Aufruf.

Der Soundtrack meines Lebens: Donots

Eine musikalische Rundreise durch das Leben von Sänger Ingo Knollmann

Jeder von uns verbindet bestimmte Musik mit besonderen Lebensphasen und oft sagt ein Song dabei mehr über eine Person aus als tausend Worte. In unserer neuen Serie begeben wir uns mit Künstlern auf eine musikalische Reise durch ihr Leben. Heute mit Donots-Sänger Ingo Knollmann.