Keith Richards: Die Beatles waren nie eine gute Liveband

Stones-Gitarrist lästert über ehemalige Kontrahenten

Die Karriere der Beatles war nur von kurzer Dauer, ganz anders als die der Rolling Stones, die auch im Rentenalter immer noch da sind. Keith Richards kennt den wahren Grund, warum die Beatles ab 1966 keine Konzerte mehr spielten: sie seien eine lausige Live-Band gewesen, so der Stones-Gitarrist. 

Im Oktober stehen Paul McCartney und die Rolling Stones erstmals bei einem Festival auf einer Bühne. Beim Desert Trip Festival trifft sich das Who-is-who der Rockveteranen der 60er. Im Vorfeld stachelt Keith Richards einen alten Konkurrenzkampf wieder an.

Im Interview mit der britisischen BBC sagte Keith Richards über die Beatles, dass sie einen netten Sound und gute Songs gehabt hätten, aber live nicht wirklich gut waren.

Die Beatles hatten auf dem Höhepunkt ihres Ruhms, im Jahr 1966 ihr letztes Konzert gespielt, weil sie sich durch das extreme Kreischen der jugendlichen Fans auf der Bühne nicht mehr hören konnten. Und die Soundanlagen hatten damals noch nicht die Dimensionen heutiger Live-Technik. 

Richards äußert sich auch über die brüchige Freundschaft mit den Beatles, die er 1968 beendet habe, als die Beatles ihr Heil beim indischen Guru Maharishi Mahesh Yogi gesucht hatten. Der war ihm nämlich mehr als suspekt:

“Er war ein verdammter Manipulator, der sie nur ausgenutzt hat. Aber man muss überlegen, was es damals hieß, bei den Beatles zu sein. Sie wollten einfach nur jemand anderes sein, sie wollten nicht mehr Gott sein, also haben sie alles auf diesen Maharishi gesetzt." (Keith Richards)

Die BBC-Dokumentation ‘Keith Richards: The Origin Of The Species’  feiert am Samstag, 23. Juli um 21 Uhr Premiere im britischen Fernsehen. Wer sich über VPN einloggt, kann sie auch in Deutschland sehen. 

Das Desert Trip Festival (inoffizieller Name: Oldchella) mit den Rolling Stones, Paul McCartney, Bob Dylan, Neil Young, The Who und Roger Waters (Pink Floyd) findet an zwei Wochenenden im Oktober 2016 statt. 

Teile diesen Beitrag und like TONSPION, um keine wichtigen Musik News, Video-Premieren, exklusiven Streams oder kostenlose MP3 Downloads zu verpassen:

Ähnliche News

The Rolling Stones spielen erstmals in Kuba

The Rolling Stones spielen erstmals in Kuba

Mick Jagger kündigt historisches Konzert an
Die Rolling Stones haben schon alles erlebt. Fast alles. Eines stand noch auf der To-Do-Liste: ein Konzert in Kubas Hauptstadt Havanna. Das wird nun morgen stattfinden. Im Video für die kubanischen Fans spricht Jagger von einem historischen Konzert für die Band.

Aktuelles Album

Blue & Lonesome

The Rolling Stones - Blue & Lonesome

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Back to the roots
Mit "Blue & Lonesome" veröffentlichen die Rolling Stones ihr erstes Studioalbum seit 10 Jahren und frönen darauf dem guten alten Blues, der sie in ihren Anfangstagen so inspirierte. Für zwei Songs kriegen sie darauf sogar von Eric Clapton Unterstützung.