Kollegah bietet 25.000€ für Berichterstattung über Verschwörungstheorie

Die Debatte nimmt immer verrücktere Ausmaße an

Nach seiner Attacke gegen die "Mainstream-Medien" legt Kollegah noch einen drauf. Eine objektive Berichterstattung über die "Pizzagate"-Verschwörungstheorie ist dem Rapper 25.000 Euro wert.

Angefangen hatte alles mit einem potenziellen Echo-Ausschluss (wir berichteten), doch mittlerweile hat sich die Debatte rund um Kollegah, Antisemitismus, Fake News und Verschwörungstheorien verselbstständigt. Alleine an dieser scheinbar wahllosen Themen-Aneinanderreihung zeigt sich die Undurchschaubarkeit des Konflikts. Nachdem Kollegah in einem ausführlichen Video die Berichterstattung der "Mainstream-Medien" kritisiert hatte und damit eine allgemeine Regulierung durch eine höhere Instanz implizierte, erntete er noch heftigere Kritik seitens der Presse. Doch dabei blieb es nicht - via Instagram-Story stellt der Düsseldorfer nun die Unabhängigkeit der Medien auf die Probe.

Kollegah fordert eine journalistische Aufarbeitung von "Pizzagate". Dabei handelt es sich um eine Verschwörungstheorie / Schmutzkampagne gegen Hillary Clinton, die während des US-Wahlkampfs 2016 Fahrt aufnahm. Über Internetforen verbreitete sich damals das Gerücht, die Demokratin würde von einer Pizzeria aus ein Pädophilen-Netzwerk betreiben und unter Codewörtern wie "Pizza" (= "Mädchen") oder "Sauce" (= "Orgie") ihre Taten verschleiern. Als "Anreiz" für die großen Medien bietet Kollegah 25.000 € für einen objektiven Bericht. "Seht das nicht als Bestechungsgeld, das soll einfach nur eine kleine Wiedergutmachung sein für den Trouble, den ihr dann haben werdet. [...] Denn das wollen gewissen Leute nicht, da oben", so der Wortlaut des Rappers.

Allmählich muss man sich fragen, wo das Ganze noch hinführen soll - und ob man überhaupt auf Statements dieser Art eingehen sollte. An dieser Stelle seien der Vollständigkeit halber ein paar Artikel verlinkt, die sich schon vor Monaten sehr wohl mit der Angelegenheit auseinandergesetzt haben (Süddeutsche Zeitung, FAZ, Der Spiegel). Wie lange wohl der nächste Aufreger auf sich warten lässt?

Mehr News rund um HipHop findet ihr auf unserer Facebookseite "Rapspion":

Alle wichtigen Rap-Neuheiten in einer Playlist - folgt unserer kuratierten Auswahl auf Spotify!

Kollegah Monument cover

Kollegah

Der deutsche Rapper Kollegah, gebürtig Felix Blume, macht seit 2004 erfolgreich Musik in der deutschen Gangsta-Rap Szene.

Empfohlene Themen

Die vernichtendsten Rezensionen zum Kollegah-Buch "Das ist Alpha"

Kollegah ist unter die Autoren gegangen und dominiert mit seinem Motivationsratgeber "Das ist Alpha!" seit Wochen die Bestsellerlisten. Dabei ist das Buch voll von haarsträubenden Lebensweisheiten und unverhohlenem Sexismus. Doch ein positiver Nebeneffekt bleibt, nämlich jede Menge pointierter, entlarvender und vor allem amüsanter Verrisse.

Kollegah & Farid Bang: "JBG 3" kommt auf den Index

Zehn Monate nach Veröffentlichung

Nach Echo-Skandal und den bereits indizierten Vorgängern war es nur eine Frage der Zeit: Der dritte Teil der "Jung Brutal Gutaussehend"-Trilogie von Kollegah & Farid Bang landet auf dem Index. Die Wirkmacht des Ganzen bleibt fragwürdig.

Meistgeklickt