La France, 12 Points

Sebastien Tellier vertritt Frankreich beim Eurovision Song Contest

Wenn am 24.Mai der Eurovision Song Contest über die Bildschirme flimmert, bleibt den deutschen Zuschauern nur der neidische Blick nach Frankreich. Schickt die Grande Nation doch Sebastien Tellier ins Rennen um die Krone im europäischen Sängerwettstreit.

"Divine" heißt das Stück mit dem Multi-Instrumentalist Tellier beim ehemaligen "Grand Prix Eurovision de la Chanson" antreten wird. Produziert hat Tellier das Stück gemeinsam mit Guy-Manuel de Homem-Christo, eine Hälfte von Daft Punk. Wenn man sich die letztjährige Gewinnerin des Wettbewerbs ins Gedächtnis ruft, die Serbin Marija Šerifović, dürften - rein äußerlich betrachtet - die Chancen des überzeugten Bartträgers Tellier nicht so schlecht stehen.

Zumal "Divine" eine wunderbar leichtfüßige Electro-Pop-Nummer ist, deren größtes Problem darin bestehen dürfte zu ausgeklügelt, zu catchy, letztlich zu gut zu sein, um beim Grand Prix-Publikum zu reüssieren. Telliers Chancen dürften aber allemal besser stehen als die der No Angels, deren Beitrag "Disappear" mit Plagiatsvorwürfen konfrontiert wurde.

"Divine" anhören

Während hierzulande also weiterhin Resteverwertung betrieben wird und der vielfach beschworene Kultstatus weitgehend aufgebraucht ist, scheint der Grand Prix in anderen Ländern einen größeren Reiz auszuüben. Immerhin wurde im Mutterland des Pop im Vorfeld des letztjährigen Grand Prix über die Teilnahme von Morrissey und Jarvis Cocker spekuliert. Geholfen hat es letztlich nichts: Scooch konnten an Morrisseys und Cockers Stelle lediglich den 19. Platz für das Mutterland des Pop erringen.

Florian Schneider / Tonspion.de

Empfohlene Themen

YouTubeScreenshot_Im Rausch der Zeit

Hyäne Fischer will Österreich beim Eurovision Song Contest vertreten

Den Song "Im Rausch der Zeit" gibt es vorab als Free Download
Mit stampfendem Disco-Schlager-Sound, stupider Heimatlyrik und subversiver Weidmannsheil-Vs-Influencerin-Optik will Hyäne Fischer für Österreich beim Eurovision Song Contest antreten: Der Name ist jedenfalls schon einmal besser als Conchita Wurst und wie deren Teilnahme ausging, wissen wir ja eh alle.
ESC-Gewinnersong "Toy" soll von "Seven Nation Army" geklaut sein

ESC-Gewinnersong "Toy" soll von "Seven Nation Army" geklaut sein

Israelischer Gewinnerin Netta droht im Plagiatsfall nachträgliche Disqualifizierung
Eigentlich kaum ein ESC-Gewinnersong, der nicht mit Plagiatsvorwürfen konfrontiert wird: Nun trifft es auch die diesjährige Gewinnerin Netta, die von den White Stripes geklaut haben soll.
ESC-Logo 2018

10 Künstler, die Tonspion für Deutschland zum ESC schicken würde

Musikalisch Spannendes, Neues, Lustiges und Kreatives
Träumen wir uns in eine Parallelwelt, in der interessante und spannende Musik beim Eurovision Song Contest Deutschland unpeinlich präsentiert. Darüber hinaus sind in dieser Liste viele Newcomer abseits des Mainstreams zu entdecken – Hier kommen also unsere Kandidaten für einen alternativen ESC:
Screenshot_YouTube_ESC2014

Twelve Points! Die zehn besten Songs des ESC

Es gab sie immer wieder – gute Eurovision-Song-Contest-Beiträge
Noch schwieriger als den Eurovision Song Contest zu gewinnen, ist es wohl, ihn mit einem guten Song zu gewinnen: Auch wenn nicht alle Songs in dieser Top Ten letzendlich auf Platz 1 landeten, sie gehören musikalisch zu den unvergesslichen Gewinnern des Mega-Events!

Aktuelles Album

Homework

Daft Punk - Homework

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Gleiche Schule, andere Lehrer
„Homework“, das Debüt von Daft Punk ist eines der einflussreichsten Alben der elektronischen Musik. Bereits 1997 zeigten Daft Punk mit dem Song „Teachers“ und dem kunstvollen Artwork des Albums, wer sie selbst bei der Produktion beeinflusst hatte. The Soft Pink Truth hat „Teachers“ jetzt aus gegebenem Anlass gecovert.