ANZEIGE

Lana Del Rey, Jared Leto und Courtney Love im neuen Gucci-Spot

Neuer Spot vereint Stile aus mehreren Jahrzehnten

Gucci hat Lana Del Rey als Gesicht seiner neuen Duftwerbung engagiert. Neben ihr sind im Spot auch Oscar-Preisträger Jared Leto (Thirty Seconds To Mars) und Grunge-Ikone Courtney Love zu sehen. 

Es ist derzeit gar nicht so einfach, ein aktuelles Musikvideo zu finden, das sich nicht auf Gucci bezieht. Und offenbar liebt Gucci umgekehrt auch die Musik. Die italienische Edelmarke verzichtete bei der Präsentation seiner letzten Kollektion auf Models und ersetzte sie durch Musiker aus verschiedenen Indie-Rock-Bands wie Jehnny Beth von Savages oder Arun Roberts von der australischen Band Dirt Hand.

Gucci hat bereits verschiedene Künstler wie Florence Welch, Børns und Soko gesponsert und setzt diese Tradition in seiner neuen Duftkampagne Guilty fort.

Lana Del Rey und Jared Leto für Gucci
Lana Del Rey und Jared Leto im neuen Gucci Guilty Spot (Foto: Gucci)

Bei der Kampagne sind „Videogames“- Croonerin Lana del Rey, Courtney Love und der Schauspieler und Musiker Jared Leto dabei. Im Spot feiert Gucci den Glamour des Alltags und zeigt die Musiker, wie sie von Kopf bis Fuß in Gucci gewandet im Supermarkt einkaufen gehen. Del Rey trägt dabei einen 70er-inspirierten Anzug aus Seide und eine 60er-Jahre-Bouffant-Frisur im Stil von Jackie Kennedy.

Del Rey wird vom Filmregisseur Glen Luchford in der prächtigen Nostalgie einer längst vergangenen Hollywood-Ära fotografiert, auf die auch ihre Musik immer wieder verweist. Grunge-Ikone Courtney Love tritt in einer rebellisch strengen Uniform als Diner-Kellnerin mit Kaffeekanne in Erscheinung.


Presenting #ForeverGuilty. Academy award-winning actor and musician @jaredleto is joined by multi-platinum singer songwriter @lanadelrey in the new campaign by @_glen_luchford,with a cameo appearance by @courtneylove. Featuring familiar American scenarios, filmed in Los Angeles, they play individuals who live and love outside of social conformism to embody the #GucciGuilty fragrances Gucci Guilty Pour Homme and Gucci Guilty Pour Femme. #GucciBeauty #AlessandroMichele Discover more on @guccibeauty and the scents through link in bio. Creative director: @alessandro_michele Art director: @christophersimmonds Track Title: “The Swag” Artist: Link Wray & The Wray Men Composer/Arranger: Mark Cooper (aka Milton Grant) and Fred L. Wray Jr.

Ein Beitrag geteilt von Gucci (@gucci) am

Die Ästhetik der Marke passt perfekt zu der von Lana Del Rey, die durch das Verbinden von unterschiedlichen Einflüssen aus der Vergangenheit eine Musik erzeugt, die unglaublich "jetzt" ist. Anstatt sich auf ein bestimmtes Jahrzehnt als Inspiration zu beziehen, wie es Designer meistens tun, holt Guccis Maximalismus das Beste und Ausgefallenste aus den Stilen mehrerer Jahrzehnte und Kulturen zurück, was den Zeitgeist unseres mit Information überfluteten Zeitalters widerspiegelt.

Del Rey und Leto werden in der Bildunterschrift als "Individuen, die außerhalb des sozialen Konformismus leben und lieben" beschrieben und verkörpern dabei einen sorglosen Idealismus unschuldiger Privilegien, die in Sepia-Tönen gefangen sind.

Wir freuen uns darauf, die Melodien von Del Reys zukünftigem Studioalbum "Norman Fucking Rockwell" zu genießen, vorzugsweise in Gucci.

Lana Del Rey "Norman Fucking Rockwell" (Album Cover)

Lana Del Rey

Elizabeth Woolridge Grant aus New York startete ihre musikalische Karriere als Lana Del Rey mit dem Song "Video Games", der 2011 die virale Sensation schlechthin war: Typisch für ihre Musik sind melancholische, nostalgisch anmutende Songs.

Empfohlene Themen

Lust For Life: Die zehn besten Songs von Lana Del Rey

Vintage Americana und Indie-Poetin

Elizabeth Woolridge Grant hat unter dem divenhaften Namen Lana Del Rey eine erstaunliche musikalische Karriere hingelegt: Mit einem einzigartigen schwülstigen Slo-Mo-Image und Vintage-America-Sound hat sie sich in die Herzen der Indie- sowie Mainstream-Hörer gesungen oder gehaucht.

Hier kommen die (subjektiv) zehn besten Songs der Lana Del Rey:

Meistgeklickt