"Last Christmas": Wham!-Evergreen wird zum Film

Bislang unveröffentlichte George-Michael-Songs sind ebenfalls dabei

Seit der Song "Last Christmas" 1984 erschien, läuft er um Weihnachten herum gefühlt nonstop irgendwo: Nun soll der Wham!-Hit verfilmt werden und 2019 um die Feiertage herum in die Kinos kommen. Das Interessante daran ist jedoch die News, das auch bislang unveröffentlichte Songs von George Michael darin vorkommen sollen.

"Brautalalarm"-Regisseur Paul Feig ließ sich von dem Lied inspirieren und machte daraus einen Film, der von einer enttäuschenden Liaison handelt, die – natürlich – letztes Weihnachten von statten ging. Wir erinnern uns an das herzzerreißende Video mit einem schmachtenden George Michael, der seine Liebste an Partner Andrew Ridgley verlor.

Video: Last Christmas

Das Drehbuch zum romantischen Film schrieb übrigens Schauspielerin Emma Thompson, die bereits einen Drehbuch-Oscar für "Sinn und Sinnlichkeit" erhielt und in den Hauptrollen zu sehen sind "Game of Thrones"-Star Emilia Clarke und Henry Golding ("Crazy Rich Asians"). 

Im Film werden zudem bislang unveröffentliche Songs des im Jahre 2016 verstorbenen George Michael zu hören sein: Die Macher sicherten sich die Rechte daran. Am 15. November 2019, also wenn die Lebkuchen im Supermarkt schon lange ausliegen, wird "Last Christmas" in den Kinos starten.

▶ Alternative Weihnachtssongs als Geschenk gefällig? In unserer Free-Download-Liste sind einige Leckerbissen versteckt!

Empfohlene Themen

Die 10 besten alternativen Weihnachtsalben

Die 10 besten alternativen Weihnachtsalben

Neue Musik fürs Fest der Liebe
Wer jetzt schon mit Schaudern daran denkt, dass am Weihnachtsabend bei den Eltern wieder dieselbe CD abgespielt wird wie immer, sollte sich mal diese Alternativen anhören und sicherheitshalber mit einpacken: Als Schutz vor dem Terror der „Weihnachtsbäckerei“ und dem Kitsch sämtlicher Chöre der Welt.
LIDL Weihnachtsspot (Screenshot)
ANZEIGE

Anzeige: Günstige Weihnachten mit LIDL

Große Emotionen, kleines Budget
"Weihnachten muss nicht teuer sein" - Eine klare Botschaft, genial umgesetzt. LIDL parodiert gekonnt die Konkurrenz und macht damit deutlich, dass Emotionen kein Geld kosten.