Liam Gallagher twittert betrunken über Radiohead

"How the fuck did these teds get big"

Dass Liam Gallagher, Alkohol und Twitter vermutlich keine gute Kombination sind, haben wir seit jeher vermutet. Sein neuester Rant über Radiohead bestätigt diese Vermutung aber eindrucksvoll. Endlich erfahren wir, wie "radio play" überhaupt erfolgreich werden konnten!

Radiohead sind Radiohead. Für einige gelten Thom Yorke & Co. als die größte Band der vergangenen 50 Jahre, andere werden die anhaltende Faszination hinter Songs wie "Creep" oder "High and Dry" wohl niemals nachvollziehen können. Jemand der gerne und laut seine Meinung sagt ist Liam Gallagher. Und wenn der 46-jährige Ex-Oasis-Frontmann auf einer Party betrunken über das Gesprächsthema "radio play" (Radiohead, Anm. d. Red.) stolpert, kann das Ganze auch mal in einem vollwertigen Twitter-Rant enden. 

Wir fassen zusammen: "radio play" wurden nur durch "Karma Police" bekannt, das Rumgerappe auf "The Bends" nervt einfach nur und im Mittelpunkt steht sowieso die Frage, wie "diese Teds überhaupt so groß werden konnten?". Liam animiert mal wieder zum Kopfschütteln, unterhaltsam war seine kleine Twitter-Performance aber allemal.

▶ Die zehn besten Songs von Radiohead

Liam Gallagher Album Artwork 2019

Liam Gallagher

2017 begibt sich der ehemalige Oasis-Sänger auf Solo-Pfade und veröffentlicht mit "As You Were" das erste Album im vollständigen Alleingang nach der Auflösung der Britpop-Größen.

Empfohlene Themen

Nach Leak: Radiohead veröffentlichen 18 Stunden "OK Computer"-Material für den guten Zweck

Bisher unveröffentlichte Demos, Alternativversionen & Live-Mitschnitte

18 Stunden unveröffentlichtes Material zu einem der größten Alben aller Zeiten? Ein Festtag für alle Radiohead-Fans. Die Band reagiert perfekt auf den Hack der vergangenen Woche und stellt das Material einfach offiziell online. Hier könnt ihr in "The Entire OK Computer Sessions" reinhören und das komplette Material downloaden. 

#songsaufdeutsch: Meme und Songquiz in einem

Wortwörtliche Übersetzung von Hits als Twitter-Trend

Unter dem Hashtag #songsaufdeutsch kann man sich durch eine Flut von seltsamen Liedtexten auf Twitter scrollen, die trotz ihrer Eigenwilligkeit allesamt große Hits waren. Das Geheimnis dahinter: Es sind wortwörtliche Übersetzungen von Songs wie "...Baby One More Time" oder "American Pie".

Meistgeklickt