Mac Miller an Überdosis gestorben

Tod des US-Rappers mit 26 Jahren

Der US-Rapper Mac Miller wurde gestern Medienberichten zufolge tot in seinem Haus im San Fernando Valley aufgefunden. Die Musikwelt trauert um einen großartigen Künstler.

Für Musikfans auf der ganzen Welt ist es ein schwerer Schlag: Mac Miller ist tot. Erst kürzlich hatte er sein Album "Swimming" veröffentlicht, schon nächsten Monat sollte seine Tour beginnen. All das erscheint nun seltsam unwirklich, nachdem gestern völlig überraschend seine Todesmeldung durch die Presse ging.

Wie das Medienportal TMZ berichtet, soll Mac Miller an einer Überdosis gestorben sein. Ein Freund soll den Künstler leblos in seinem Haus aufgefunden und kurz darauf den Notruf alarmiert haben. Sein Tod wurde noch an Ort und Stelle festgestellt.

Erst vor Kurzem hatten sich Mac Miller und Ariana Grande nach einer zweijährigen Beziehung getrennt. Kurz darauf fiel Mac Miller durch einen Autounfall unter Alkoholeinfluss auf, bei dem er Fahrerflucht beging. Fans sehen seinen Tod im Zusammenhang mit der Trennung und beschimpfen derzeit die Sängerin auf den sozialen Netzwerken. Man wünscht sich, Mac Miller könne einfach in Frieden ruhen.

R.I.P. Mac Miller (19.1.1992 -8.9.2018)

Empfohlene Themen