Madonna covert Prince und erntet Spott

Auch Stevie Wonder kann Auftritt nicht retten

Madonna ehrte am Wochenende bei den Billboard Music Awards den kürzlich verstorbenen Prince mit Coverversionen von zwei seiner berühmtesten Songs. Und erntet Hohn und Spott.

Was auch immer Madonna macht, auf Facebook und Twitter folgt meistens schlimme Häme verbunden mit einigen eher geschmacklosen Anmerkungen zu ihrem Alter. Starke, reifere Frauen machen vielen Männern offenbar Angst. Manchmal jedoch fordert sie es gerade zu selbst heraus. 

Bei den Billboard Music Awards sang sie ausgerechnet "Nothing Compares 2 U" in der überragenden Sinead O'Connor-Version und zeigte, dass Livesingen nicht unbedingt zu ihren Stärken gehört. Selbst Stevie Wonder konnte den verunglückten Auftritt nicht mehr retten, der mit Madonna "Purple Rain" schmetterte. 

Madonna Madame X

Madonna

Geboren als Madonna Louise Ciccone avancierte die Sängerin, Schauspielerin und Regisseurin zu einem der größten Superstars unserer Zeit. Den stetigen Wandel als permanentes Image mit viel Disziplin und Energie im Blick, wurde Madonna so zur unumstrittenen "Queen Of Pop" und zur kommerziell erfolgreichsten Sängerin der Welt.

▹ Abonniere den wöchentlichen TONSPION Newsletter, um keine Musikneuheiten zu verpassen und gewinne tolle Preise!

Empfohlene Themen

Madonna präsentiert neue Single beim Eurovision Song Contest 2019 in Tel Aviv

Ein Album wird noch dieses Jahr erwartet

Seit einigen Jahren lebt Madonna mitten in der Altstadt von Lissabon und fühlt sich inzwischen offenbar als Europäerin. Vielleicht deshalb wählte sie für die Präsentation der ersten Single ihres kommenden Albums eine Veranstaltung, die in den USA kaum jemand kennt: den Eurovision Song Contest. Allerdings hat dieser Auftritt auch eine politische Dimension.

Like An Icon: Die 10 besten Alben von Madonna

Von "Like A Virgin" bis "Hard Candy"

Madonna hat seit ihrem Debüt im Jahre 1983 Unzähliges releast: Alben, Singles, Videos, Best Ofs, Remix-EPs, Live-Mitschnitte, Soundtracks. Höchste Zeit für eine Retrospektive. Hier kommen die zehn besten Alben der "Queen of Pop" im Ranking - mindestens ebenso kontrovers wie Madonnas Karriere und Videoclips.