Madonna covert Prince und erntet Spott

Auch Stevie Wonder kann Auftritt nicht retten

Madonna ehrte am Wochenende bei den Billboard Music Awards den kürzlich verstorbenen Prince mit Coverversionen von zwei seiner berühmtesten Songs. Und erntet Hohn und Spott.

Was auch immer Madonna macht, auf Facebook und Twitter folgt meistens schlimme Häme verbunden mit einigen eher geschmacklosen Anmerkungen zu ihrem Alter. Starke, reifere Frauen machen vielen Männern offenbar Angst. Manchmal jedoch fordert sie es gerade zu selbst heraus. 

Bei den Billboard Music Awards sang sie ausgerechnet "Nothing Compares 2 U" in der überragenden Sinead O'Connor-Version und zeigte, dass Livesingen nicht unbedingt zu ihren Stärken gehört. Selbst Stevie Wonder konnte den verunglückten Auftritt nicht mehr retten, der mit Madonna "Purple Rain" schmetterte. 

TONSPION UPDATE

✔︎ Die wichtigsten News zu Musik, Film, Streaming und Konzerten.
✔︎ Exklusive Verlosungsaktionen: gewinne Kopfhörer, Lautsprecher oder Tickets.
✔︎ Jederzeit abbestellbar mit einem Klick.

 
 

Hinweise zu der Protokollierung der Anmeldung, Deinen Widerrufsrechten, dem Einsatz des Versanddienstleisters und der Erfolgsmessung erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung.

Empfohlene Themen