Madonna spielt Zusatzshow in Berlin

Vorverkauf beginnt am 17. Februar 2012

Wer Gefallen an der bombastischen Superbowl-Show von Madonna gefunden hat, und sich nicht von ein paar Playbacks abtörnen lässt, hat im Juni die Möglichkeit Madonna live zu erleben. Zweimal spielt sie im Rahmen ihrere Welttour in Berlin, einmal in Köln.

Der Startschuss für Madonnas Tour fällt am 29. Mai in Tel Aviv. Am 28. Juni kommt sie für einen Auftritt nach Deutschland in die Berliner O2 Arena, am 29. Juli ist das Wiener Ernst-Happel-Stadion an der Reihe, ein Auftritt im Züricher Letzigrund-Stadion folgt am 18. August.

Nachdem das erste Madonna-Konzert in Berlin binnen kürzester zeit ausverkauft war, wurde jetzt ein weiterer Termin verkündet. Am 30. Juni spielt Madonna eine weitere Show in der Berliner O2-Arena, der Vorverkauf für das Konzert startet am Freitag, den 17. Februar um 9:00 Uhr.

Ein weiteres Konzert wurde jetzt für den 10. Juli 2012 verkündet. Dann wird Madonna in der Lanxess Arena in Köln auftreten. Der Ticketverkauf für das Konzert startet am Montag, den 5. März um 9:00 Uhr.

Madonna, die ihr neues Album in Zusammenarbeit mit der us-amerikanischen Konzertagentur Live Nation veröffentlicht, geht im Anschluss an die Konzerte in Europa bis November auf Nordamerika-Tour. Tickets für die Konzerte in Europa sind ausschließlich über den Live Nation-Partner viagogo erhältlich, für das Konzert in Deutschland übernimmt Eventim.

Madonna Tourdaten: 

28.06.2012 Berlin, O2 Arena
30.06.2012 Berlin, O2 Arena (Zusatzkonzert)
10.07.2012 Köln, Lanxess Arena
29.07.2012 A-Wien, Ernst-Happel-Stadion
18.08.2012 CH-Zürich, Letzigrund-Stadion

Teile diesen Beitrag und like TONSPION, um keine wichtigen Musik News, Video-Premieren, exklusiven Streams oder kostenlose MP3 Downloads zu verpassen:

amazon music unlimited

Tonspion Update

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox. Kein Spam!
* Pflichtfeld

Ähnliche News

Rihanna: "Amerika wird vor unseren Augen zerstört"

Rihanna: "Amerika wird vor unseren Augen zerstört"

Popstar nennt den US-Präsidenten ein Schwein
Die Musikwelt reagiert entsetzt auf den per Dekret erlassenen generellen Einreisestopp für Muslime aus sieben Staaten, darunter Menschen, die seit vielen Jahren in den USA leben und dort Familie haben. Rihanna hat deutliche Worte für dieses radikale, an düstere Zeiten erinnernde Vorgehen. 
Liam Gallagher im neuen Video zu "D'You Know What I Mean?" (Foto: Vevo / Screenshot)

Wenn Popstars ihre eigenen Songs hassen

6 Songs die Radiohead und Co. nur noch aus Liebe zu den Fans spielen
Welthits: Nur weil die Fangemeinde sie liebt, heißt das wohl noch lange nicht, dass es auch die Künstler tun, die sie geschrieben haben. Hier mal ein paar Beispiele.
Madonna covert Prince und erntet Spott

Madonna covert Prince und erntet Spott

Auch Stevie Wonder kann Auftritt nicht retten
Madonna ehrte am Wochenende bei den Billboard Music Awards den kürzlich verstorbenen Prince mit Coverversionen von zwei seiner berühmtesten Songs. Und erntet Hohn und Spott.
Madonna - Like a Prayer

Die 10 besten Alben von Madonna

Von "Like A Virgin" bis "Hard Candy"
Madonna hat in 32 Jahren Unzähliges releast: Alben, Singles, Videos, Best Ofs, Remix-EPs, Live-Mitschnitte, Soundtracks. Höchste Zeit für eine Retrospektive: Die zehn besten Alben der Queen of Pop im Ranking - mindestens ebenso kontrovers wie Madonnas Karriere.
Jahresrückblick 2015: Julian Riedel

Jahresrückblick 2015: Julian Riedel

Die besten Alben, Songs und Videos des Jahres
R&B ist tot? Von wegen! 2015 zeigte sich das traditionsreichste aller Popmusik-Genres so vielfältig, innovativ und hungrig wie schon lange nicht mehr. Aber auch Hip Hop (diesseits wie jenseits des Ozeans) hatte ein überaus gutes Jahr und es sich weiter im Mainstream gemütlich gemacht - der Jahresüberblick von Julian Riedel.

Aktuelles Album

Rebel Heart

Madonna - Rebel Heart

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Kontrollverlust
Nach dem Leak von 13 Demos (inzwischen sind es noch einige mehr) entschied sich Madonna in einer - laut der Version von Langzeitmanager Guy Oseary - Last-Minute-Aktion dazu, den Release von "Rebel Heart" vorzuziehen. Jetzt ist ihr neues Album auch offiziell erschienen.