„Make love not walls“: Werbung wird politisch

Der Druck auf die Regierung Trump wächst täglich. Die großen amerikanischen Firmen belassen es nicht nur einfach bei Appellen, sondern thematisieren jetzt auch Politik in ihren Spots. So wie David LaChapelle in seinem Clip für Diesel.

Make Love Not Walls - Diesel SS17


Das Video bereitet ein ganz altes Thema aus der Werbung völlig neu auf: „Come together in the name of peace and unity.“ Doch selten war dieser Appell so politisch wie in diesen Tagen.

Diesel wird mit Sicherheit nicht die letzte Marke sein, die sich ins aktuelle politische Geschehen einmischt und Flagge zeigt für die offene, freiheitliche Demokratie.


Die wichtigsten News aus dem Tonspion jede Woche in deine Mailbox!

Hinweise zu der Protokollierung der Anmeldung, Deinen Widerrufsrechten, dem Einsatz des Versanddienstleisters und der Erfolgsmessung erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung.


nv-author-image

Tonspion Redaktion

Tonspion berichtet seit 1999 über Musik und Digitales und war damit der erste Musikblog weltweit.