Marteria: Musik muss politischer werden

"Es muss ein bisschen mehr die Fresse aufgemacht werden"

In einem Interview fordert Marteria seine Künstlerkollegen dazu auf, lauter zu werden und auch mal politisch zu werden: "Die Leute wissen gar nicht mehr, was sie für eine Macht haben mit Musik." Hier das ganze Statement.

 

 

"Es gibt zur Zeit so viel Grund politisch zu sein und es gibt so viel Grund den Mund aufzumachen - und das machen im Moment eigentlich nur die Rapper". Marteria kritisiert vor allem die Popmusik. Im Radio höre man derzeit nur belangloses.

Teile diesen Beitrag und like TONSPION, um keine wichtigen Musik News, Video-Premieren, exklusiven Streams oder kostenlose MP3 Downloads zu verpassen:

Ähnliche News

Playlist: Die besten deutschsprachigen Lieder aller Zeiten

Playlist: Die besten deutschsprachigen Lieder aller Zeiten

Was sind eure Favoriten?
Deutschsprachige Musik hat immer noch einen bescheidenen Ruf, dabei gibt es neben dem ganzen Formatradio-Gesäusel und Schlager auch einige ernstzunehmende Textschreiber im deutschen Sprachraum. Hier ist unsere Spotify-Playliste "Die besten deutschsprachigen Lieder" - nicht nur aus dem Jahr 2016.

Aktuelles Album

Marteria Roswell Artwork

Marteria - Roswell

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Der Extraterraptrische
Die Alien-Thematik war ein schöner Aufhänger für die Promophase von Marterias neuem Album, "Roswell" handelt aber nicht nur von Außerirdischem. Von einem anderen Stern ist Marteria offenbar trotzdem.