Miley Cyrus reicht Kurzfilm für Porno Filmfestival ein

"Tounge Tied" zeigt Popstar in SM-Outfit

Der ehemalige Disney-Star Miley Cyrus steigt ins Pornogeschäft ein. Gemeinsam mit Regisseur Quentin Jones hat sie einen Kurzfilm fürs Porno Filmfestival eingereicht. Hier gibt's den heißen Streifen zu sehen.

"Porno" ist im Fall von "Tounge Tied" vielleicht etwas übertrieben, aber für die prüden USA ist der Film, den Miley Cyrus gemeinsam mit dem britischen Regisseur Quentin Jones produziert hat schon recht freizügig. In einem Hauch von Nichts inszeniert sich die talentierte Selbstdarstellerin in lasziven Posen und wie immer mit viel Zunge.

Angeblich hat Cyrus den Film höchstpersönlich eingereicht, erklärt der Organisator des NYC Porn Festivals Simon Leahy stolz. Der Film sei eine Pop-Version von SM und zeige, dass Miley Cyrus auf dem Weg zur zeitgenössischen Künstlerin sei.

Wenn Selfies wirklich Kunst sind, dann ist Miley Cyrus längst die wichtigste Vertreterin dieser jungen Kunstrichtung. Natürlich ist das auch großartige Reklame für so ein kleines Film Festival, wenn einer der populärsten Popstars einen Film beisteuert. Das New Yorker Festival wird gesponsert von der Pornoseite Pornhub, die kürzlich auch ein Label gründete.

Empfohlene Themen