Miserable Monday: Playlist von Tia Gostelow

Die Playlist für den anstrengendsten Tag der Woche

Mit Lana Del Rey, Fleet Foxes, Bon Iver u.v.a. will euch Dream-Pop-Shootingstar Tia Gostelow durch diesen Montag bringen. Ob ihr die Aufgabe mit ihrer Playlist geglückt ist, müsst ihr selbst entscheiden. 

Tia Gostelow (Pressefoto)

Starten wir den Montag mit guter Musik. Sowohl die Playlist, als auch das aktuelle Album der heutigen Künstlerin, Tia Gostelow, sind der perfekte Soundtrack für verträumte Montage. 

Tia Gostelow ist mehr als "The Next Big Thing From Australia". Aus Queensland stammend und jetzt in Brisbane lebend hat das 2018er Debütalbum der 20-Jährigen „Thick Skin“ auch über die Grenzen des Kontinents hinaus Aufsehen erregt. Und das vollkommen zurecht. „Thick Skin“ ist eine wundervolle Dreampop Platte. Erwachsen und doch voller Jugendlichkeit und mit einer ganzen Menge Hitpotential. Nicht nur die erste Single „Phone Me“ bleibt im Ohr. Den Song „Blue Velvet“ gibt es jetzt in einer wunderschönen Live Piano Version. 

Tia ist diese Woche in Deutschland auf Tour:

20.05.19 - Badehaus Szimpla (Berlin)
21.05.19 - Yuca Club (Köln)
22.05.19 - Feierwerk (München)
23.05.19 - Kulturhaus Karlstorbahnhof (Heidelberg)

Bon Iver - Holocene

Dieser Song bringt mich zum Weinen, egal wo ich bin und egal ob ich traurig bin oder nicht. 

Cigarettes After Sex - Apocalypse 

Als ich von zuhause ausgezogen bin, habe ich diesen Song in Dauerschleife gehört. Ich hatte richtig Heimweh und der Song geht ganz schön unter die Haut. 

Beach House – Norway

Ich fühle mich immer total losgelöst von der Welt, wenn ich Beach House höre. Und dieser Song ganz besonders, kann mich richtig schnell zum Heulen bringen. 

Lana Del Rey - White Mustang

Falls mein Freund und ich uns jemals trennen sollten, werde ich diesen Song hören. 

Matt Corby - Good To Be Alone

Matt bekommt es hin, dass du dich genauso fühlst, wie er es will. Ich fühle mich sehr einsam, wenn ich diesen Song höre. 

Simon and Garfunkel - Scarborough Fair 

Als ich den Song zum ersten Mal hörte, hatte ich richtigen Herzschmerz. Die Harmonien sind bewegend. 

Fleet Foxes - If You Need To, Keep Time On Me 

Die Harmonien, Akkorde und die Instrumentierung machen mich so traurig. Fleet Foxes wissen, was sie tun!
     
Julia Jacklin - Body 

Echt krasse Lyrics in diesem Song. Einfach und doch so wirkungsvoll.

Jame Vincent McMorrow - Cavalier 

Wie kann man bei diesem Song nicht traurig sein? 

The Paper Kites - Bleed Confusion 

Als ich herausfand, dass mich mein Ex betrogen hatte, habe ich diesen Song gehört. Er macht mich immer noch so traurig. 

Der Autor:

Martin Hommel ist freier Medienschaffender, Musiker und Musikliebhaber. Er betreibt den Blog Miserable Monday, auf dem es nur um traurige Indiemusik geht. Eine Idee, die er aus einem englischen Pub importiert hat, in dem jeden Montag ein DJ nur traurige Musik auflegte, niemand tanzte, keiner sprach und dennoch alle wahnsinnig erfrischt nach Hause gingen. 

Zu den regelmäßigen Künstlerfeatures produziert er zweimal im Monat einen Musikpodcast für Radio T (jeden 1. und 3. Montag um 21.00 Uhr), in dem er frisch-releaste, traurige Musik vorstellt. Den aktuellen Podcast findet ihr hier zum Nachhören. 

Empfohlene Themen