Mit 78 Jahren: Giorgio Moroder geht erstmals in seiner Karriere auf Tour

The Celebration of the '80s

Oskarpreisträger, Grammygewinner und Elektro-Legende. Girogio Moroder hat alles erreicht und nimmt nun die letzte Bastion seiner Karriere in Angriff. Mit seiner ersten Live-Tour kommt er für drei Termine nach Deutschland. Hier gibt's alle Infos zur Tour und dem Ticket-Vorverkauf. 

Video: Daft Punk - Girogio by Moroder

Disco-Pate, Synthpop-Vorreiter, Pop-Revolutionizer - die Liste der Spitznamen, mit denen man Giorgio Moroder versehen könnte, ist lang. Kein Wunder, hat er doch maßgeblich dazu beigetragen, welchen Einfluss elektronische Musik bis heute auf die Pop-Welt hat. Seit Mitte der 60er-Jahre war Moroder als Produzent und DJ aktiv und konnte sich über die 60 Jahre seiner Karriere einen beachtlichen Hitkatalog aufbauen. 

Kein Wunder, sorgte der "Godfather of Dance Music" doch im Verbund mit Donna Summer dafür, erstmals die Musik zu kreieren, die wir heute als "Dance Music" verstehen. 

Über 100 Gold- und Platinschallplatten, vier Grammys, drei Oscars, mehrere Welthits und Kollaborationen mit Elton John, David Bowie, Freddy Mercury, Cher und Daft Punk. Eigentlich würde man denken, dass es ihm zum Abend seiner Karriere an nichts mehr fehlen dürfte, doch ein Wunsch scheint da noch übrig zu sein. 

Denn: Moroder war bisher nie auf Tour. Er hat Welthits produziert und international bekannte Filmsoundtracks geschaffen, doch vom Live-Geschäft hat sich der heute 78-Jährige stets ferngehalten. Und so überrascht es nicht, dass er sehr jugendlich über seine erste anstehende Tour spricht:

"Es ist etwas, was ich schon immer machen wollte. Die Fans fragten mich immer wieder, ob ich jemals eine richtige Tour spielen würde. Früher war es für Produzenten undenkbar, ihre Studios zu verlassen. Dieses Gebiet war den Sängern vorbehalten. Heute sind DJs und Musikproduzenten die Superstars der populären Tanzmusik, also fühlt sich die Zeit endlich richtig an."

Mit einem Team aus 15 Musikern und Sängern wird er die größten Hits seiner Karriere erstmals live performen. Dass Moroder für eine unterhaltsame Show sorgen wird, sollte außer Frage stehen - es bleibt jedoch abzuwarten, ob er alldenjenigen, die sein musikalisches Erbe angetreten haben, vielleicht auch noch die ein oder andere Sache beibringen kann. 

Giorgio Moroder - The Celebration of the '80s Tour

  12.04.19 – Berlin, Tempodrom
  13.04.19 – Düsseldorf, Mitsubishi Electric Hall
  14.04.19 – Frankfurt, Jahrhunderthalle

Tickets kaufen

Empfohlene Themen

Aktuelles Album

Déjà Vu

Giorgio Moroder - Déjà Vu

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Call me Giorgio
Ist man mit 75 Jahren zu alt für ein Comeback? Giorgio Moroder ist es nicht. Seit er 2013 auf dem letzten Daft Punk Album auftauchte, hat der Südtiroler Produzent an seinem neuen Album "Déjà Vu" gearbeitet. Jetzt ist es draußen und ist weniger Retro als der Titel vermuten lässt.