Mogwai: Metallica spielen "unglaublich schlecht"

Schottische Post-Rocker lästern über Metal-Veteranen

Mogwai und Metallica spielen auf dem Glastonbury Festival in England am gleichen Abend. Doch Mogwai sind froh, den Headliner des Festivals nicht hören zu müssen. Besonders Schlagzeuger Lars Ulrich bekommt sein Fett weg.

Mogwai gehört zu den tightesten Live-Bands und wie es sich für Perfektionisten gehört, haben sie empfindliche Ohren. Angesprochen auf Metallica, die zur gleichen Zeit auf der Hauptbühne spielen, fällt ihnen nicht viel Gutes ein. Gegenüber Gigwise sagte Gitarrist Barry Burns, die Band sei live "kacke" und "ich kann nicht abwarten, diesen Typen Schlagzeug spielen zu hören - unglaublich schlecht! Er ist schrecklich!" 

Sein Kollege Stuart Braitwaite kündigte sogar eine Gedächtnisminute für Metallica beim Mogwai-Gig an: "Es wäre gut, wenn sie zurück ins Jahr 1989 gehen könnten. Glastonbury 1989. Wir werden ein paar Minuten ruhig sein, um "Enter Sandman" hören zu können."

Metallica sind dieser Tage auch in Deutschland unterwegs und ihre Fans konnten über die Setliste abstimmen. 

Bei ihrem letzten Konzert in Oslo am 1. Juni sah die Setliste so aus:

Battery 
Master of Puppets 
Welcome Home (Sanitarium) 
Ride the Lightning 
The Unforgiven 
Lords of Summer 
...And Justice for All 
Sad but True 
(Fan introduction)
Fade to Black 
Orion 
One 
For Whom the Bell Tolls 
Blackened 
(Fan introduction)
Nothing Else Matters 
Enter Sandman 
 
Zugabe:
Whiskey in the Jar 
(Lena Bourne Fish cover) (Fan introduction)
The Four Horsemen 
(Vote of the Day)
Seek & Destroy 
 
Metallica live 2014
04.06.2014 Hamburg Imtech-Arena 
07.06.2014 Rock im Park, Nürnberg, Zeppelinfeld
08.06.2014 Rock am Ring, Nürburg, Nürburgring 
 

▹ Abonniere den wöchentlichen TONSPION Newsletter, um keine Musikneuheiten zu verpassen und gewinne tolle Preise!

Empfohlene Themen