Morrissey hat Krebs

"Wenn ich sterbe, sterbe ich"

In einem Interview mit El Mundo hat Morrissey sich erstmals zu einer Krebserkrankung geäußert, mit der seit über einem Jahr zu tun hat. Sein Statement ist typisch Morrissey: "Whatever. Wenn ich sterbe, sterbe ich." Zur Zeit fühle er sich aber fit. 

Bereits viermal wurde er seit Anfang 2013 wegen seiner Erkrankung operiert. Bisher ist nichts davon an die Öffentlichkeit gedrungen. "Zur Zeit fühle ich mich gut. Mir ist klar, dass ich auf einigen neueren Fotos ungesund aussehe, aber das ist, was die Krankheit mit einem macht. Es ist mir egal, ich kann mich ausruhen, wenn ich tot bin." 

Auch ansonsten ist Morrissey nicht beeindruckt: "Ich bin jetzt in einem Alter, in dem ich eigentlich keine Musik mehr machen sollte. Viele klassische Komponisten wurden nicht älter als 34. Ich bin immer noch da und keiner weiß, was er mit mir anfangen soll." Zur Zeit arbeitet der 55-Jährige an einem Roman. "Mit etwas Glück, werde ich dann nie wieder singen müssen, was einige Leute sehr glücklich machen wird". 

Trotzdem steht der ehemalige Frontmann von The Smiths nach wie vor auf der Bühne, zuletzt trug seine Bands T-Shirts mit dem Aufdruck "Fuck Harvest", ein freundlicher Gruß an sein ehemaliges Label, das ihn wegen einiger Interviews gedroppt hatte. Darin hatte Morrissey wiederholt kritisiert, dass seine Plattenfirma sein neues Album "World Peace Is None Of Your Business" nicht genügend promotet hatte. Sein Name ist inzwischen auf der Homepage des Labels verschwunden: "Sie mögen es nicht, wenn man als Künstler denkt".

Das komplette Interview mit El Mundo in englischer Übersetzung

Album-Review: Morrissey - World Peace Is None Of Your Business

Teile diesen Beitrag und like TONSPION, um keine wichtigen Musik News, Video-Premieren, exklusiven Streams oder kostenlose MP3 Downloads zu verpassen:

TONSPION UPDATE

Hol dir den wöchentlichen Tonspion Update und gewinne attraktive Preise und erhalte exklusive Downloads:

* erforderlich

Ähnliche News

SPIEGEL veröffentlicht Audiodatei von Interview mit Morrissey

SPIEGEL veröffentlicht Audiodatei von Interview mit Morrissey

Morrissey hatte das Nachrichtenmagazin der Lüge bezichtigt
Morrissey mal wieder: In einem Facebook-Post, beklagte er vom deutschen Wochenblatt DER SPIEGEL falsch zitiert worden zu sein und nun nie wieder ein Interview mit einem Print-Magazin machen zu wollen. Der SPIEGEL veröffentlichte nun die Audiodatei des Gesprächs und widerlegt den ehemaligen Smiths-Sänger.

Aktuelles Album