Muse kündigen neues Album an

Ein Instagram Video lässt die Herzen der Fans höher schlagen.

Knapp zwei Jahre nach dem Release ihres Erfolgsalbums „Drones“ sind Muse zurück im Studio und geben einen ersten kleinen Hinweis auf die Veröffentlichung neuer Musik. 

Fertige Songs gibt es zwar noch nicht zu hören, jedoch zeigt ein neues Instagram Video Sänger und Gitarrist Matt Bellamy bei der Arbeit im Studio. Die zugehörige Bildunterschrift „Back in the studio. New song coming soon…“ lässt zudem auf eine zeitnahe Kostprobe hoffen. 

Back in the studio. New song coming soon...

Ein Beitrag geteilt von Matt Bellamy (@mattbellamy) am

Der Sound des neuen Materials könnte sich jedoch drastisch verändern. 2016 bestätigte Bellamy in einem Interview, dass die Band bereit wäre, musikalisch etwas Neues auszuprobieren. Erwartet uns womöglich sogar ein Akustik-Album der Band? 

“I feel like I say it every time with each album but I feel like it might be time to actually do something a bit more stripped down.”

Erste Eindrücke können die Fans unter Umständen bereits auf der anstehenden Tour mit 30 Seconds To Mars und PVRIS sammeln. Konzerte im deutschsprachigen Raum wird es auf dieser Tour jedoch nicht geben. 

Teile diesen Beitrag und like TONSPION, um keine wichtigen Musik News, Video-Premieren, exklusiven Streams oder kostenlose MP3 Downloads zu verpassen:

amazon music unlimited

TONSPION UPDATE

Hol dir den wöchentlichen Tonspion Update und gewinne attraktive Preise und erhalte exklusive Downloads:

* erforderlich

Ähnliche News

Depeche Mode (Credit: Anton Corbijn)

Depeche Mode: Tourfinale 2018 in Berlin

Enjoy The Silence, Berlin
Depeche Mode beschenken die deutschen Fans zum Abschluss ihrer Welttour mit zwei Konzerten in der Berliner Waldbühne. Hier findet ihr alle Infos zum Ticket-Vorverkauf.

Aktuelles Album

The 2nd Law

Muse - The 2nd Law

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Pre-Listening
Mit „The 2nd Law“ setzen die Avantgarde-Rocker von Muse ihrem bisherigen Schaffen die Opulenz-Krone auf. Dabei stehen dem Trio Freddie Mercury, Nero und Skrillex treu zur Seite.