Musikindustrie erlaubt CD-Brennen

Und sie bewegt sich doch. Zwar nur im Schneckentempo und millimeterweise, doch die Musikindustrie, bzw. die beiden Plattenfirmen Warner und Universal haben jetzt wohl eingesehen, dass man für einen Musikstream am PC kein Geld verlangen kann. Beim Musikdienst Listen.com dürfen die Songs der beiden Major-Labels jetzt auch auf CD gebrannt werden.

Zuvor mussten die Kunden des Musikdienstes Rhapsody für jedes Streamen von Musiktiteln am PC bezahlen, ohne dass man diese Songs auf CD brennen durfte. Doch angesichts der zahlreichen P2P-Tauschbörsen mussten die Plattenfirmenmanager wohl einsehen, dass das bei Weitem zu wenig ist, um Musikfans zu einem Umstieg zu den legalen, kostenpflichtigen Diensten zu bewegen. Schließlich erhält man bei den Filesharing-Diensten ungehinderten Zugang zur Musik. Jetzt erlauben die beiden Firmen den Download und das einmalige Brennen von Musik für 99 Cent pro Titel.
Doch die restlichen drei Majorfirmen EMI, BMG und Sony Music sehen bislang offenbar noch keine Notwendigkeit, das Herunterladen und Brennen von Musik aus dem Internet auf legalem Weg zu unterstützen und bleiben bei ihrer bisherigen ablehnenden Haltung gegenüber den neuen Vertriebswegen im Netz - zur Freude der Filesharing-Dienste, die inzwischen Millionen von Musikhörern, mangels Alternative, nutzen. Und es werden immer mehr.

Auch Argumente, dass MP3 Downloads und selbst die Tauschbörsen einen positiven Effekt auf die ganze Musikwirtschaft haben könnten, da sich die Menschen einfach wieder mehr mit Musik beschäftigen, werden bisher von den meisten großen Plattenfirmen nicht akzeptiert. Ob dieses Zugeständnis nun dafür sorgen wird, dass Nutzer massenweise auf das legale Musikangebot von listen.com umsteigen werden, ist dennoch mehr als fraglich.
Ein klitzekleiner Schritt für die Menschheit, ein großer Schritt für die schwerfälligen Dinosaurier aus der Plattenindustrie. (ur)

Teile diesen Beitrag und like TONSPION, um keine wichtigen Musik News, Video-Premieren, exklusiven Streams oder kostenlose MP3 Downloads zu verpassen:

amazon music unlimited

TONSPION UPDATE

Hol dir den wöchentlichen Tonspion Update und gewinne attraktive Preise und erhalte exklusive Downloads:

* erforderlich

Ähnliche News

Bluetooth-Speaker: Die Sony SRS-XB40 im Test

Bluetooth-Speaker: Die Sony SRS-XB40 im Test

Die Party für unterwegs
Mit Bass-Boost, eingebauter Lichtshow und Wasserresistenz möchte Sony den perfekten Bluetooth-Lautsprecher für die spontane Party unterwegs liefern. Wir haben die SRS-XB40 getestet und für definitiv tanzbar befunden.
Xperia Ear (Herstellerbild SONY)

Sony Xperia Ear: Der smarte Assistent im Ohr

Das kabellose In-Ear-Device von Sony Mobile Communications
Der drahtlose Ohrhörer Xperia Ear von Sony ist ein smarter Assistent für den Alltag, der auf Kopfbewegungen und Sprache reagiert. Ab sofort ist das In-Ear-Device vorbestellbar.
RHA MA750i In-Ear-Kopfhörer (Foto: Produktbild /Amazon)

Die besten In-Ear-Kopfhörer für jeden Geldbeutel

Musik direkt in den Ohren
In-Ear-Kopfhörer sind dezent, leicht zu transportieren und stehen der On-Ear-Variante klanglich meistens in nichts nach. In dieser Liste stellen wir die besten In-Ears aus jeder Preisklasse vor.