Nach Protesten: Auftritt der 187 Strassenbande an Unifestival abgesagt

Zwei Tage vor dem Event wechselt der Headliner

Das Booking der 187 Strassenbande für das ASTA Sommerfestival in Paderborn hatte einen gewaltigen Eklat ausgelöst. Nachdem vereinzelt zu Störaktionen auf dem Festival aufgerufen worden war, wurde der Auftritt nun abgesagt.

Es kommt nicht häufig vor, dass Unifestivals überregional Schlagzeilen machen, doch das ASTA Sommerfestival beschäftigte zum Schluss nicht mehr nur Paderborner Studierende. Die Bekanntgabe der 187 Strassenbande als Headliner löste eine große Diskussion über die vermeintlich gewaltverherrlichenden und sexistischen Texte der Crew aus. Die Petition "Sexismus ist keine Meinung – Sexismus ist keine Kunst. Gegen einen Auftritt der Band '187 Strassenbande'" sammelte über 1000 Unterschriften, eine Podiumsdiskussion zum Thema füllte einen ganzen Hörsaal. Zwei Tage vor dem Festival wurde der Auftritt nun überraschend gecancelt.

Quelle:  ASTA Universität Paderborn (Facebook)

Nicht die hitzige Diskussion um die Künstler, sondern der Aufruf vereinzelter Personen zu "Störaktionen" soll den Ausschlag für die Entscheidung gegeben haben. Zwei Tage vor dem Festival ist der Unmut in den Kommentarspalten entsprechend groß. Zwar sei schon ein neuer Headliner gebucht, aus vertraglichen Gründen dürfe man diesen aber noch nicht bekanntgeben.

Letztendlich dürfte keiner so richtig zufrieden mit der Entscheidung sein. So ist die Absage nicht das Resultat einer sachlich geführten Debatte, sondern ein Einknicken vor dem Verhalten weniger Störenfriede.

Mehr News rund um HipHop findet ihr auf unserer Facebookseite "Rapspion":

Alle wichtigen Rap-Neuheiten in einer Playlist - folgt unserer kuratierten Auswahl auf Spotify!

MP3 Download: Tonspion präsentiert die besten Musik Downloads, die kostenlos und legal im Netz bereit gestellt werden. 

Empfohlene Themen