Netflix sichert sich Komplettwerk von Monty Python

Ab 15. April 2018 bei Netflix zu sehen

Ab dem 15. April 2018 kann man auf dem Streaming-Dienst Netflix die Werke der britischen Comedy-Truppe Monty Python zu jeder Zeit ansehen: Zum gesicherten Rechtepaket gehören nicht nur Klassiker wie „Das Leben des Brian“ oder „Ritter der Kokosnuss“, sondern auch rare Specials und Dokus.

Seit den Siebziger Jahren versorgt die Gruppe um die Schauspieler John Cleese, Eric Idle, Michael Palin, Terry Gilliam und Terry Jones Filmfans regelmäßig mit Gags und Zitaten, die seither über Generationen hinweg zum Besten gegeben werden: "And now for something completely different."

Gelacht und geschaut wird inzwischen fast nicht mehr im Kino oder im Fernsehen, sondern auf Streamingdiensten. Das wissen auch die mittlerweile umtriebigen und geschäftstüchtigen Comedians, so dass sie dem derzeit erfolgreichsten Anbieter Netflix die Rechte an ihrem gesamten Katalog gaben. In Deutschland wird es ab dem 15.4.2018 erst einmal folgende Filme geben: "Monty Python's Flying Circus", "Monty Python and the Holy Grail" und "Monty Python's Life of Brian".

"Always Look on the Bright Side of Life"

Damit wirkt auch das alljährliche Verbot zu Karfreitag, den Film „Das Leben des Brian“ öffentlich zu zeigen, irgendwie aus der Zeit gefallen: Laut Feiertagsgesetzgebung passt dieser Film nämlich nicht zum „stillen sowie ernsten Charakter“ des christlichen Feiertages – welche Filme das sind, entscheidet die FSK.

2016 veröffentlichte die Piratenpartei eine Liste der über 700 Titel umfassenden Filme, die nicht aufgeführt werden dürfen Darunter gehören auch eher alberne Werke wie „Batman hält die Welt in Atem“ oder auch Filme über andere Arten der Wiederauferstehung wie „Die Nacht der lebenden Toten“.

Empfohlene Themen