Neue Spotify-Funktion: Unerwünschte Bands blockieren

So funktioniert das "Stummschalten" von Musik

Testweise hat der Streamingdienst Spotify nun eingeführt, bestimmte Künstler und Bands zu blockieren, die man nicht hören will. Mit der Funktion sollen die Nutzer von verhasster Musik in diversen Playlisten verschont bleiben. So funktioniert das Ganze:

Gerade die Radio-Funktion von Spotify kann ärgerliche Tracks beinhalten und schon dudelt einem Justin Bieber oder Ed Sheeran entgegen. Aber egal, welchen Künstler man partout nicht erträgt, Spotify erlaubt nun testweise das so genannte Stummschalten dieser Acts.

(Vielleicht findet sich sogar in dieser tollen Playlist, der eine oder andere Künstler, den man vielleicht einfach überspringen möchte)

Um die gewünschte Ruhe vor seinen "Hassobjekten" zu erreichen muss man auf die Spotify-Seite des jeweiligen Acts gehen und dort die drei Punkte neben des Namens anklicken:

- Dort findet sich der Unterpunkt "Diesen Künstler nicht spielen" und in sämtlichen Playlisten wird dieser von nun an übersprungen.

- Sollte man seine musikalische Meinung über einen Act ändern, kann man das Ganze auch wieder rückgängig machen und über den selben Weg den Punkt "Entfernen" wählen.

▹ Abonniere jetzt den wöchentlichen TONSPION Newsletter, um keine wichtigen Musikneuheiten mehr zu verpassen und gewinne tolle Preise!

Empfohlene Themen

Tracks der Woche: Die besten Songs 2019 auf Spotify
TONSPION TIPP

Tracks der Woche: Die besten Songs 2019 auf Spotify

Die besten Neuerscheinungen in einer wöchentlich aktualisierten Playlist
Jede Woche erscheinen unzählige neue Songs auf Spotify. In unseren "Tracks der Woche 2019" sammeln wir die besten in einer kompakten Playlist - garantiert geschmackvoll und handverlesen und gesponsert von niemandem!
Nick Cave & The Bad Seeds – Distant Sky EP

"Distant Sky": Nick Cave zeigt Konzertfilm gratis im Stream

Video steht auf Homepage der Band kostenlos für begrenzten Zeitraum zu Verfügung
Fans von Nick Cave & The Bad Seeds können den gefeierten Konzertfilm "Distant Sky - Live In Copenhagen" für eine bestimmte Zeit kostenlos im Stream ansehen: Dazu muss man sich lediglich auf der Homepage der Band anmelden.
Billie Eilish (Presspic 2019 Universal Foto: Kenneth Cappello)

Rekord mit Debüt-Album: Billie Eilish erreicht 14 Millionen Streams

Erstes Album des Shootingstars wird Meistgestreamtes aller Zeiten
Mit Jahrgang 2001 schafft Billie Eilish im Jahr 2019 einen Streaming-Rekord: Ihr Debüt-Album "When We All Fall Asleep, Where Do We Go?" hat in der Startwoche 14 Millionen Streams generiert und damit alle bisherigen Zahlen pulverisiert.