Neue Tauschbörsen: GNAB und Frostwire

Einmal Industrie und einmal Limewire für den legalen Hausgebrauch

Unterschiedlicher könnten die Ansätze nicht sein, die die beiden neu an den Start gehenden Tauschbörsen verfolgen: zum einen kostenpflichtig mit angeblich "sicherer" Fileshring-Technologie, zum anderen kostenlos und mit unter Creative Commons lizenzierten Material. Ob die beiden Versuche das Filesharing zwar legal, aber uneffektiver zu machen Erfolg haben werden, scheint jedoch fraglich.

Da wäre einmal die von der Bertelsmann-Tochter Arvato ins Rennen geschickte kostenpflichtige Online-Tauschbörde GNAB. Mit einer Secure-File-Sharing Technologie sollen die Urheberrechte geschützt werden. Darüber hinaus sind die registrierten Nutzer nach dem File-Sharing-Prinzip dezentral miteinander vernetzt. Wie das genau ablaufen soll, bleibt abzuwarten, denn noch gibt es GNAB nicht.

Als erster Kunde soll allerdings Medion das Angebot noch dieses Jahr in seine Plattform integrieren. Dort stellte man erst neulich mit der ?Medionbox? ein neues Portal vor, über das künftig Musik- und Film-Downloads angeboten werden sollen. Kinofilme etwa soll es über ein Peer-to-Peer-System zeitgleich zum DVD-Start zu sehen geben. Geht es nach Arvato-Chef Hartmut Ostrowski soll GNAB bis 2010 einen Jahresumsatz von 200 Millionen Euro erwirtschaften. Hoch gesteckte Ziele!

Die zweite neue Tauschbörse heißt Frostwire und ist der Open-Source-Nachfolger von Limewire, die derzeit am meisten von der Aufgabe einiger anderer Tauschbörsen profitiert. Seit WinMX und eDonkey ihre Pforten schlossen, erfreut sich Limewire stetig steigender Beliebtheit: Derzeit weist das Netzwerk bis zu zwei Millionen Nutzer gleichzeitig auf, schenkt man einer Meldung des Newsdienstes Slyck Glauben. Die gesamte Gemeinschaft soll sogar sechs Millionen User umfassen, heißt es dort. Doch auch hier klopft die verärgerte Musikindustrie bereits an die Tür. Der Kompromiss: Illegale Inhalte sollen gefiltert und stattdessen nur unter Creative Common-Lizenz, ohne Werbung und ohne integrierte Spyware downgeloadet. Vor allem wird es keine Up- oder Downloadbeschränkungen mehr geben. (md)

Teile diesen Beitrag und like TONSPION, um keine wichtigen Musik News, Video-Premieren, exklusiven Streams oder kostenlose MP3 Downloads zu verpassen:

amazon music unlimited

Tonspion Update

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox. Kein Spam!
* Pflichtfeld