Neues Rammstein-Video "DEUTSCHLAND" erhitzt die Gemüter

Bewusster Skandal oder politische Kunst?

Rammstein haben mit "Deutschland" ihre erste Single seit 7 Jahren veröffentlicht und provozieren wie eh und je. Mit Bildern aus der überwiegend schlimmen Geschichte unseres Landes setzen sie aber auch ein klares politisches Zeichen gegen den Nationalismus: „Deutschland... meine Liebe kann ich dir nicht geben.“ 

Video: Rammstein - "Deutschland"

Wer Rammstein immer noch in die Nähe von Nazis rückt, hat diese Band weder verstanden noch gehört, wovon ihre Lieder handeln. Es ist ein Zeichen unserer Zeit, dass statt auf Inhalte nur auf Effekte reagiert wird und keine Band versteht es besser, mit Effekten zu spielen und zu provozieren als die ehemaligen Ost-Berliner Punks von Rammstein.

Kaum war ein Schnipsel des neuen Videos mit dem Titel "Deutschland" im Netz aufgetaucht, schrieben sich Journalisten schon die Finger wund, wie unerhört es sei, mit Bildern von Auschwitz Musik vermarkten zu wollen.

Die umstrittene Szene aus dem neuen Video von Rammstein 

Dabei gehört das Spiel mit Nazi-Symbolik seit seiner Anfangszeit zum Punk: britische Punks "klauten" das Hakenkreuz von den Nazis und machten es zu ihrem eigenen Symbol GEGEN den Faschismus. Ohne ständige Provokation und Grenzüberschreitung hätte Punk niemals die Bedeutung erlangt und die Musikwelt Ende der 70er komplett revolutioniert. Modedesignerin Vivienne Westwood designte das legendäre Hakenkreuz-Shirt für Johnny Rotten und kombinierte es mit dem Wort "Destroy". Es war eine klare Ansage gegen rechts. 

Nun veröffentlichen Rammstein also ein Video mit Bildern aus der deutschen Geschichte und der Aufschrei bleibt nicht aus.

Zentralratspräsident Josef Schuster sagte direkt nach der Veröffentlichung des Trailers, der Holocaust werde zu "Marketingzwecken missbraucht". Felix Klein, der Antisemitismusbeauftragte der Bundesregierung,  sprach von einer Überschreitung "roter Linien". Dabei wäre der einzige Skandal gewesen, ein Lied über "Deutschland" zu veröffentlichen und ausgerechnet diesen Teil der Geschichte auszulassen. 

Unter den Millionen Fans der Band im In- und Ausland gibt es natürlich auch einen Anteil an Rechtsextremen, die sich mit rollendem R, martialischen Liveshows und harter Gitarrenmusik identifizieren können. An genau diese ist die Botschaft des Songs gerichtet: wie kann man dieses Land lieben? Dass das Lied den Holocaust verherrlicht kann man angesichts des Refrains nicht behaupten: 

"Deutschland – mein Herz in Flammen

Will dich lieben und verdammen

Deutschland – dein Atem kalt

So jung – und doch so alt

Deutschland!"

(Rammstein - Deutschland, 2019)

Der vom Fußballstadion bekannte Schlachtruf "Deutschland!" wird mit der Songzeile "meine Liebe kann ich dir nicht geben" kontrastiert. Wenn die national gesinnten Fans das bei der ausverkauften Stadiontour lauthals mitsingen, hat die Band alles richtig gemacht und mehr zur pädagogischen Bildung in diesem Land beigetragen als alle Geschichtsbücher zusammen. Denn die werden von Rechtsextremen eher nicht gelesen.

Das grandios inszenierte Video ist ein Ritt durch 2000 Jahre deutsche Geschichte. Es werden Filme wie "Iron Sky", "Gladiator", "Prometheus", "Babylon Berlin", "Das Leben der Anderen", "Der Name der Rose" oder "Schindlers Liste" szenisch zitiert. In der Hauptrolle ist die schwarze Schauspielerin Ruby Commey als Germania zu sehen. Wenn hier jemand provoziert wird, dann sind es die Rechtsradikalen, deren abstruses Deutschland-Bild mit diesem Video ad absurdum geführt wird.

Regisseur Specter Berlin ist kein Unbekannter und hat mit seinen ikonischen Videos für Aggro Berlin den großen Durchbruch für Deutschrap den Weg geebnet. Als Graffiti-Künstler kennt er sich bestens aus mit Provokation und Tabubruch. 

Im Video ist eine kurze Szene zu sehen, in der die KZ-Insassen ihre uniformierten Aufseher erschießen. Überschreitet die populärste Band unseres Landes wirklich rote Linien, wenn sie sich politisch so klar positioniert?

Szene aus dem Video "Deutschland" von Rammstein

Wer hingegen wirklich so langsam alle rote Linien überschreitet, sind diejenigen, die alles sofort zensieren wollen, was geschmacklich nicht ganz ins eigene Weltbild passt. Dafür darf es in Deutschland - gerade aufgrund der schlimmen Vergangenheit dieses Landes - nie wieder einen Platz geben. Die Kunst muss frei sein und auch heikle Themen anfassen dürfen. Was dabei heraus kommt, wenn man Kunst willkürlich diskreditiert und zensiert, hat die deutsche Geschichte in seinem dunkelsten Kapitel gezeigt.

Über die Qualität einer Band, einer Musik oder eines Videos darf man unterschiedlicher Meinung sein. Sollte das Video von Rammstein allerdings zensiert werden, wäre das ein ungeheurer Skandal und ein frontaler Angriff auf die Kunstfreiheit in diesem Land. 

Rammstein

Rammstein ist eine 1994 in Berlin gegründete Rockband, die zur Musikrichtung der Neuen Deutschen Härte gezählt wird. Sie sind eine der erfolgreichsten deutschsprachigen Bands aller Zeiten und konnten sich damit sogar weltweit Fans erspielen.

▹ Abonniere den wöchentlichen TONSPION Newsletter, um keine Musikneuheiten zu verpassen und gewinne tolle Preise!

Empfohlene Themen

Rammstein Tour & Album 2019: Alle Infos

10 Jahre nach "Liebe ist für alle da"

Nach dem Wahnsinn um die anstehende Rammstein-Tour verdichten sich nun auch endlich die Vorzeichen auf das neue Album der Band. Hier sind alle Informationen über das Comeback von Rammstein.

Der Sound der Provokation: Das Phänomen Rammstein

"Provokation! Songs, die für Zündstoff sorg(t)en" - Auszug aus dem Buch von Michael Behrendt

Das neue Buch von Michael Behrendt „Provokation!“ versammelt rund 70 höchst umstrittene Pop-Momente der vergangenen 100 Jahre. Von Künstlern wie den Doors, Sex Pistols, Wanda, Marilyn Manson und Conchita Wurst, Bushido oder Kollegah & Farid Bang. Hier das Kapitel über die lange Zeit umstrittenen Rammstein als kostenlose Leseprobe.