Neues und Gutes im TV und Radio

Artes "Tracks" und das neue "Intro-Sputnik Magazin" lassen hoffen

Was haben uns Musikinteressierte die debil machende Glotze und die antiquierten Radiowellen heutzutage noch zu bieten? Nichts. Eine positive Ausnahme bildet nach wie vor das auf Arte gesendete Format Tracks – und auch auf dem Radiosektor lässt eine in Kürze startende Kooperation des Musikmagazins Intro mit dem Radiosender Sputnik wieder auf Interessantes hoffen.

Eine Alternative zum Gang in das heute eröffnende ?Casino Royal? bietet uns - ja wer hätte das gedacht! - das Fernsehen. Wer also nicht den neuen Bond (scheitern) sehen, sondern etwas über den Zusammenhang zwischen der aktuell tristen Jahreszeit und musikalischer Kreativität erfahren möchte, schalte kurz vor Mitternacht Arte ein. Die generell ans Herz zu legende Sendung Tracks bringt nämlich heute um 23.45 Uhr ein Special zum Thema "Melancholie und Sehnsucht". Eine für den Musiker, Melancholiker und den melancholischen Musikhörer thematisch höchst interessante Sendung.

Durch die Sendung führen wird keine Geringere als die Tochter des bereits verstorbenen, französischen Popmelancholikers Serge Gainsbourg, die für ihr neues (melancholisch düsteres) Album bekannterweise mit Jarvis Cocker und Air erfolgreich kollaborierte. Neben Charlotte Gainsbourg werden noch Thom Yorke, Stephen Duffy und der bereits erwähnte ehemalige Pulp-Frontmann zu diesem Thema zu Wort kommen und aus ihrem herbstlichen Kreativkästchen plaudern. Darüber hinaus wird es Live-Mitschnitte aus der Berliner Staatsoper von Mocky, Jamie Lidell, Snax und Gonzales zu sehen geben sowie einen Einblick in das Partyleben im Libanon.

Wer seine Flimmerkiste aus guten Gründen aber bereits entsorgt hat und sich nun genau darüber ärgert, der sei hiermit getröstet: In Kürze gibt es regelmäßig Gutes im Radio zu hören! Glaubt man kaum, ist aber so, denn ab dem 07.12. startet auf dem Radiosender MDR Sputnik das von dem allseits bekannten Gratisheft Intro und eben genannten Sputnik redaktionell gemeinsam betreute ?Intro-Sputnik Magazin?. Diese wöchentlich jeden Donnerstagabend zwischen 21 und 22 Uhr zu hörende Sendung ist Teil des ab nächsten Monat gerelaunchten Sputnik-Programms ?Sputnik Next Level?, was neben musikalischen Specials noch weitere im Musikradio bisher ignorierte Sendeformate featuren möchte. Klingt so gut, dass man sich darauf freuen darf.

Wer nun todunglücklich ist, weil er sein TV wie auch sein Radio aussondiert hat, kann sich auch wieder beruhigen, denn alle Infos, Streams und Podcasts zum ?Intro-Sputnik-Magazin? findet man ab dem 07.12. auf den dazugehörigen Internetseiten (siehe nebenstehende Links).
Wem das immer noch nicht reicht, um der medialen Einöde zu entfliehen, der findet im Internet ja zahlreiche alternative TV- und Radiosender, zum Beispiel täglich um 19 Uhr Tonspion TV auf Tunespoon.tv. (bb)

Teile diesen Beitrag und like TONSPION, um keine wichtigen Musik News, Video-Premieren, exklusiven Streams oder kostenlose MP3 Downloads zu verpassen:

amazon music unlimited

Tonspion Update

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox. Kein Spam!
* Pflichtfeld

Ähnliche News

Wie heißt der Song aus der Werbung?

Wie heißt der Song aus der Werbung?

Die Songs aus der aktuellen Werbung von Apple, Sky, Vodafone, Samsung und Co.
Wir sagen euch, welche Musik aktuell in der TV-Werbung von VW, Vodafone, Telekom, Samsung, KIND oder Apple zu hören ist. Finde hier Interpret, Titel und das Originalvideo.
Das kürzeste Konzert aller Zeiten

Video: Das kürzeste Konzert aller Zeiten

Die Golden Bomber spielen eine Show in 8 Sekunden
Die japanische Band Golden Bomber spielte ein Livekonzert von nur acht Sekunden Länge. Die Show wurde live im japanischen Fernsehen übertragen. Hier könnt ihr das Spektakel in voller Länge sehen.