Nick Cave & The Bad Seeds in der Waldbühne Berlin 2018 - Bilder und Setlist

Episches Konzert unter freiem Himmel

Der Ex-Berliner Nick Cave spielte gestern mit seinen Bad Seeds ein denkwürdiges Konzert in der ausverkauften Waldbühne Berlin. Hier sind die Bilder und die Setlist.

Seit 40 Jahren steht Nick Cave inzwischen auf der Bühne und während sein Spätwerk überwiegend aus leisen Songs besteht, kamen auch die krachigen Frühwerke zum Zug, mit der die Bad Seeds die alternative Musikszene der 80er so geprägt haben wie kaum eine andere Band. Genau diese enorme Bandbreite aus alten und neuen Songs, aus lauten und leisen Momenten macht eine Cave-Show heute so faszinierend. 

"It's fucking daylight. It's terrifying." (Foto: Andreas Budtke)

Das Konzert in der Waldbühne begann noch bei Tageslicht zunächst ganz leise und zurückhaltend mit den Songs "Jesus Alone" und "Magneto" aus dem letzten Album "Skeleton Tree". Trotz der 22.000 Zuschauer konnte man eine Stecknadel fallen hören, Cave hatte das riesige Amphitheater sofort in seinen Bann gezogen. 

TOP 10: Die zehn besten Alben von Nick Cave & The Bad Seeds

Dann ging es über zu den lauteren Stücken "Loverman", "From Her To Eternity" und "Do You Love Me" und die Bad Seeds zeigten, wie im besten Sinn "heavy" sie immer noch sind. Von wegen altersmüde, Cave und seine Band verausgabten sich beim Konzert völlig, selbst wenn er einzelne Liebesbekundungen aus dem Publikum nicht ganz unkommentiert lassen konnte.

"I am a 60 year old man, you better behave so." (Foto: Andreas Budtke)

Aber Nick Cave kann inzwischen auch Bescheidenheit und Demut. Den Song "Shoot Me Down", den die Band erst zum vierten Mal überhaupt live spielte, kündigte er fast schon verunsichert an und bedankte sich am Ende für die Nachsicht beim Publikum. Obwohl dafür gar kein Grund bestand, fügte sich dieser zerbrechliche Moment perfekt in die Setlist ein.

"Thank you for your kind indulgence" (Foto: Andreas Budtke)

Die Emotionen fuhren Achterbahn im Laufe des Abends, wenn Cave etwa am dritten Todestages seines Sohnes Arthur tiefschwarze Lieder wie "Distant Sky" anstimmte und im nächsten Moment mit "Tupelo" wieder den wilden Mann rausließ, der zweifellos immer noch in ihm steckt. 

"Ah wanna tell you 'bout a girl" (Foto: Andreas Budtke)

Und als es beim "Weeping Song" endlich vollständig dunkel war, machte sich Nick Cave auf mitten ins Publikum und holte Fans auf die Bühne, um das Finale der Show mit Songs wie "Stagger Lee" und "Push The Sky Away" gemeinsam mit ihm zu bestreiten. 

"This is a weeping song, but I won't be weeping long." - Nick Cave in seinem Element.

Es war ein denkwürdiges Konzert in der Waldbühne von einem der besten Live-Performer unserer Zeit. Es gibt außer Mick Jagger und Dave Gahan wohl niemanden, der über so viel Charisma verfügt, um ein so großes Publikum bereits mit wenigen Handbewegungen vollständig in seinen Bann zu ziehen. Und der ein Konzert zu einem unvergesslichen Erlebnis machen kann, bei dem man die ganze Bandbreite und Fülle der menschlichen Emotionen - Liebe, Trauer, Wut, Schmerz und Hoffnung - in gut zwei Stunden durchlebt. Mehr "Live" geht nicht.

Nach dem Konzert teilte Nick Cave das Foto unseres Fotografen noch auf seinem Instagram Account.

"You've got it, just keep on pushing and, keep on pushing and
Push the sky away"

Setlist Nick Cave & The Bad Seeds Waldbühne Berlin 14. Juli 2018

  1. Jesus Alone
  2. Magneto
  3. Do You Love Me?
  4. From Her to Eternity
  5. Loverman
  6. Red Right Hand
  7. The Ship Song
  8. Into My Arms
  9. Shoot Me Down
  10. Girl in Amber
  11. Distant Sky
  12. Tupelo
  13. Jubilee Street
  14. The Weeping Song
  15. Stagger Lee
  16. Push the Sky Away
  17. City of Refuge
  18. Rings of Saturn

Empfohlene Themen

Nick Cave (Bild: Steve Parke)

Live in London: Nick Cave holt Kylie Minogue auf die Bühne

Comeback des Traum-Duetts
Es sind diese Momente, die Musik zu dem machen, was sie ist. Bei einem Festival in London performen die beiden Ausnahmekünstler ihren Hit "Where the Wild Roses Grow" 22 Jahre nach der Erstveröffentlichung. Seht euch hier die Live-Mitschnitte des besonderen Moments an.
Depeche Mode - Support DAF

Depeche Mode holen sich DAF als Support

Letzte Deutschland-Konzerte in Berlin mit deutscher Electro-Legende als Vorband
Für die letzten beiden Shows ihrer "The Global Spirit Tour" in der Waldbühne Berlin haben sich Depeche Mode, die Synthie-Legenden aus England, eine deutsche Kult-Band als Support geholt: DAF.

Aktuelles Album