Ohne Plattenvertrag in die TopTen

Sorgen The Boxer Rebellion für eine Reform der Albumcharts?

Ohne Plattenvertrag hat es die englische Band The Boxer Rebellion in den USA und im UK in die Top-Ten der iTunes-Charts geschafft. Trotzdem  wird ihr Album "Union" nicht in den offiziellen Charts gelistet. Dafür müsste die Band ihr Album auch physisch veröffentlichen.

Aktuell steht das ausschließlich digital und ohne Unterstützung einer Plattenfirma veröffentlichte Album "Union" von The Boxer Rebellion auf Platz neun der UK-Itunes-Alben-Charts, im Bereich Alternative in den USA und im UK jeweils auf Platz drei. Vor Bands wie The Killers, MGMT oder Fall Out Boy.

Zuletzt hatten Gnarls Barkley mit dem riesigen Erfolg ihrer Download-Single "Crazy" für eine Modifikation der Charts im UK und später auch in Deutschland gesorgt. In Anbetracht des Erfolges von The Boxer Rebellion, die im April auf Deutschlandtour kommen, scheint eine Reform der Albumcharts dringend notwendig.

Florian Schneider / Tonspion.de

Gnarls Barkley

Alle News, Alben, Tourdaten und Videos von Gnarls Barkley im Tonspion.

▹ Abonniere den wöchentlichen TONSPION Newsletter, um keine Musikneuheiten zu verpassen und gewinne tolle Preise!

Empfohlene Themen

Die deutschen Rap-Charts

Die Highlights der Rap-Landschaft

Diese Woche neu in den offiziellen HipHop Charts: Der neue Spitzenreiter lädt zum Kopfschütteln ein und zwei weitere Neueinsteiger sorgen zumindest für eine kleine Neu-Aufstellung der Top 10. 

Die Spotify Charts der Woche

Die meistgestreamten Songs am 14.02.2019

Hilfe, die Charts sind kaputt! Seit die offiziellen deutschen Charts nicht mehr auf Grundlage von verkauften Exemplaren, sondern von Umsatz erhoben wird, findet man in den deutschen Charts nur noch ein Zerrbild der deutschen Musikgeschmacks. Ein klareres Bild, was gehört wird, liefern derzeit die Spotify Charts. Hier sind die Top 20 Streams der Woche.