One-Album Wonders: Wer uns bis heute noch einen Nachfolger schuldet

Nach fantastischem Debüt in der Versenkung verschwunden

'Live Fast, Rest Young!' Das scheint das Motto folgender Bands zu sein, die uns nur ein Album schenkten - aber was für eins...

The Avalanches - Since I Left You

Was haben uns die Australier da im Jahre 2000 für ein Brett geschenkt! Nach "Since I Left You" herrschte eine ganze Weile Stille. 2005 dann Gerüchte: die Band arbeite an einem neuen Album. So setzte sich das Jahr für Jahr fort. Nix war's. Jetzt aber soll es (wirklich) soweit sein. Zweifel berechtigt.

Lauryn Hill - The Miseducation of Lauryn Hill

Klingt komisch, ist aber wirklich so. Ex-Fugee Lauryn Hill hat nach ihrem Solodebüt "The Misecucation of Lauryn Hill" nie nachgelegt. Aber auch hier rauscht es mächtig im Buschfunk. Hoffentlich dürfen wir sie bald wieder aus dieser Liste streichen.

Them Crooked Vultures - Them Crooked Vultures

Es war nie eine Frage, ob die Supergroup aus Dave Grohl (Foo FIghters), John Paul Jones (Led Zeppelin) und Josh Homme (Queens Of The Stone Age) ein fettes, erstes Album abliefert. Die Supergroup, die diesen Namen mal wirklich verdient hat, schuldet uns aber bis heute einen Nachfolger.

The Sex Pistols - Never Mind The Bollocks, Here's the Sex Pistols

DIe ultimative One-Hit-Album-Wonder-Band sind wohl die Sex Pistols. 1977 brachten sie ihr bislang einziges Studioalbum heraus, sind seitdem aber nie ganz weg. Regelmäßig tritt die Band auf. Ein zweites Album: Fehlanzeige.

Darkside - Psychic

So. Kurz Contenance bewahren und nicht zu sehr ins Schwärmen geraten. Darkside ist das Projekt von Nicolas Jaar und Multiinstrumentalist Dave Harrington. Auf "Psychic" ist ihnen die Freude an experimentellem Electronica-Sound anzumerken. Ein Projekt, das auftauchte, mal eben so ein grandioses Stück Musik da ließ und ebenso schnell wieder verschwand: "Coming To An End, For Now." Na, das lässt doch noch ein Fünkchen Hoffnung auf mehr.

The Postal Service - Give Up

Kein Album von SubPop Records wurde nach Nirvanas "Bleach" so oft verkauft wie "Give Up" von The Postal Service. Die Band besitzt Kultstatus. Benjamin Gibbard (Death Cab For Cutie), Jenny Lewis und Jimmy Tamborello (beide Dntel) taten sich zehn Jahre nach "Give Up" noch einmal zusammen. Die Gerüchte um ein weiteres Album wurden laut und lauter. Im gleichen Jahr (2013) folgte dann aber die endgültige Trennung.

The Good, The Bad And The Queen - The Good, The Bad And The Queen

Das Projekt von Damon Albarn, The Clash-Bassist Paul Simonon, dem nigerianischen Drummer Tony Allan und Blurs Ersatzgitarristen Simon Tong sollte Brücken schlagen. Brücken zwischen europäischer und afrikanischer Musik, bei dem als Ergebnis melancholischer Darkpop, mit Afrobeat- und Reggaeeinflüssen herauskam.

Teile diesen Beitrag und like TONSPION, um keine wichtigen Musik News, Video-Premieren, exklusiven Streams oder kostenlose MP3 Downloads zu verpassen:

amazon music unlimited

Tonspion Update

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox. Kein Spam!
* Pflichtfeld

Ähnliche News

Morrissey (Pressebild)
PREVIEW

Musik-Neuerscheinungen: Neue Alben 2017

Die wichtigsten Neuheiten auf dem Musikmarkt im Überblick
Jede Woche erscheinen zahlreiche neue Alben, unmöglich da die Übersicht zu behalten. Wir sagen euch, bei wem es sich lohnt, die kommende Zeit ein Auge drauf zu haben.