Oscars 2020: alle Preisträger auf einen Blick

"Parasite" als großer Gewinner

Gestern Nacht wurde zum 92. Mal der wichtigste internationale Filmpreis, die Oscars, verliehen. Als großer Gewinner des Abends wurde der südkoreanische Film "Parasite" gefeiert.

Eine Szene aus "Parasite". Credits: CJ Entertainment
Eine Szene aus "Parasite". Credits: CJ Entertainment

Die Gesellschaftssatire "Parasite" des südkoreanischen Regisseurs Bong Joon-ho ist bei den diesjährigen Oscars der eindeutig größte Gewinner: der Film räumte gleich vier Preise ab. Die Kategorien "Bester Film", "Beste Regie", "Bester fremdsprachiger Film" und "Bestes Original-Drehbuch" gingen alle an den südkoreanischen Film, der bereits im Vorfeld als großer Favorit gehandelt wurde. "Parasite" ist damit der erste fremdsprachige Film, der in der Hauptkategorie "Bester Film" einen Oscar gewann.

Trailer: Parasite

Bong Joon-ho schaffte es sich gegen Hollywood-Größen wie Martin Scorsese ("The Irishman") und Quentin Taratino ("Once Upon A Time...In Hollywood") durchzusetzen. Der Regisseur selbst war überwältigt, gleich vier Preise gewonnen zu haben. Seine Dankesrede widmete er seinen Vorbildern, erfolgreichen Regisseuren aus Hollywood. Vor allem der bereits erwähnte Martin Scorsese scheint es dem Südkoreaner angetan zu haben:

"Als ich in der Schule war, studierte ich Martin Scorseses Filme. Nun geehrt zu werden, war eine riesige Ehre. Ich hätte nie gedacht, dass ich gewinnen würde."

Glänzen konnten außerdem Joaquin Phoenix und Renée Zellweger, die jeweils in den Kategorien "Bester Hauptdarsteller" und "Beste Hauptdarstellerin" gewannen. Phoenix wurde für seine Rolle im Drama "Joker" ausgezeichnet und durfte seinen ersten eigenen Oscar mit nach Hause nehmen. Zellweger wurde für ihre Rolle der Sängerin Judy Garland in "Judy" geehrt. Für sie war es der zweite Oscar, den sie für sich gewinnen konnte.

Weitere nennenswerte Gewinner sind Brad Pitt als "Bester Nebendarsteller" in "Once Upon A Time... In Hollywood", Laura Dern als "Beste Nebendarstellerin" im Netflix-Drama "Marriage Story" und "Beste Dokumentation" für die Netflix-Produktion "American Factory".

Oscars 2020: Die Gewinner

Alle Gewinner der 92.Oscar-Verleihung im Überblick

Bester Film: Parasite
Beste Regie: Parasite
Bester Hauptdarsteller: Joaquin Phoenix (Joker)
Beste Hauptdarstellerin: Renee Zellweger (Judy)
Bester fremdsprachiger Film: Parasite
Beste Nebendarstellerin: Laura Dern (Marriage Story)
Bester Nebendarsteller: Brad Pitt (Once Upon A Time...In Hollywood)
Beste Dokumentation: American Factory
Beste Kamera: 1917
Bestes Original-Drehbuch: Parasite
Bester animierter Film: Toy Story 4
Beste Filmmusik: Joker
Bestes adaptiertes Drehbuch: Jojo Rabbit
Bester Song: „(I’m Gonna) Love Me Again“ von Rocketman
Bester Schnitt: Ford v Ferrari
Beste visuelle Effekte: 1917
Kostümdesign: Little Women
Bestes Make-up und Frisuren: Bombshell
Bester animierter Kurzfilm: Hair Love
Bester Tonschnitt: Ford v Ferrari
Bester Ton: 1917
Bestes Produktionsdesign: Once Upon a Time… in Hollywood
Bester Kurzfilm: The Neighbor’s Window
Bester Dokumentar-Kurzfilm: Learning to Skateboard in a Warzone (If You’re a Girl)
Bestes Szenenbild: Once Upon a Time… in Hollywood

Für eine besondere Überraschung sorgte Eminem, der seinen Oscar-Gewinnersong "Lose Yourself" vom Jahr 2003 live performte. Derzeit gibt es noch keinen offiziellen Mitschnitt des Auftritts.

Eminem - Lose Yourself (Oscars 2020)

MP3 Download: Tonspion präsentiert die besten Musik Downloads, die kostenlos und legal im Netz bereit gestellt werden. 

Empfohlene Themen