P2P Filesharing populär wie nie zuvor

Mit Napster hatte alles angefangen. Millionen von Nutzern konnten plötzlich ihre Festplatten übers Internet verbinden und munter Musikdateien tauschen. Nach der spektakulären Schließung von Napster und die Übernahme durch Bertelsmann hat sich aber überhaupt nichts geändert in der Welt des Filesharing. Im Gegenteil: noch nie wurde soviel getauscht, wie heute.

Dabei beschränkt man sich längst nicht mehr auf MP3. Video, Software, Bilder - alles was in Dateiformat zu packen ist, ist nicht mehr sicher vor den Tauschbörsen.
In der Hitliste der verbreitetsten Software bei CNet.com der vergangenen Woche rangiert Morpheus nach wie vor auf dem ersten Platz mit 16 Millionen Downloads innerhalb einer Woche, gefolgt vom Konkurrenten KaZaa, der mit sechs Millionen Downloads in einer Woche nach dem Ausschluß von Morpheus aus dem Fasttrack Netzwerk massiv aufholen konnte.
Unter den ersten 15 der Software-Download-Charts befinden sich bereits sieben(!) verschiedene P2P Filesharing Clients: Morpheus (1.), KaZaa (2.), iMesh (7.), BearShare (9.), Limewire (10.), Grokster (11.), Audiogalaxy Satellite (14.). Damit hat das MP3 Filesharing entgegen allen Unkenrufen eine bisher ungeahnte Popularität bei den Internetnutzern erreicht und sich zu einer der beliebtesten Internetanwendungen gemausert.
Wer sagte mir da neulich nochmal "MP3? Das Thema ist doch durch...!". (ur)

Teile diesen Beitrag und like TONSPION, um keine wichtigen Musik News, Video-Premieren, exklusiven Streams oder kostenlose MP3 Downloads zu verpassen:

amazon music unlimited

TONSPION UPDATE

Hol dir den wöchentlichen Tonspion Update und gewinne attraktive Preise und erhalte exklusive Downloads:

* erforderlich

Ähnliche News

Rapidshare stellt Betrieb ein

Rapidshare stellt Betrieb ein

Filehoster verabschiedet sich von seinen Nutzern
Der ehemals populäre Filehoster Rapidshare mit Sitz in der Schweiz ist am Ende. Die User bekamen eine Nachricht, dass man den Geschäftsbetrieb zum 31. März 2015 einstellen und alle Daten löschen werde. 
Cannapower: Die legale Tauschbörse?

Cannapower: Die legale Tauschbörse?

Ist canna.to wirklich legal?
Cannapower bzw. canna.to hat sich in den letzten Jahren zur beliebtesten Musik-Tauschbörse gemausert, bei der man die gesamte Musik aus den Charts finden kann. Doch ist der Dienst auch legal?
Peer-to-Peer ohne schlechtes Gewissen?

Peer-to-Peer ohne schlechtes Gewissen?

Grooveshark will Labels und Uploader bezahlen
Wer bisher über P2P-Netzwerke Musik- und Videodateien tauscht, macht dies zumeist kostenlos. Grooveshark, ein neuer Peer-To-Peer-Dienst, der sich momentan im Betastadium befindet, will das jetzt ändern. Dort sollen nicht nur die Künstler bezahlt werden. Für jeden Upload soll den Nutzern von Grooveshark ebenfalls ein kleiner Geldbetrag gut geschrieben werden.
KaZaas Spiel mit dem Feuer

KaZaas Spiel mit dem Feuer

Australische Nutzer müssen draußen bleiben
Softwarehersteller Sharman reagierte auf das Urteil eines australischen Gerichts, wonach Kazaa bis 5. Dzember eine Liste von 3.000 Künstlern mit dazugehörigen Songtitel „für die Suche blockieren“ muss. Ab sofort ist die Tauschbörsensoftware Kazaa nur mehr eingeschränkt zu beziehen.