Peter Fox will nicht mehr

Solokarriere nach diesem Sommer vorläufig beendet

Ein paar Festivals will er noch spielen und sich dann wieder ganz um seine Band Seeed kümmern. Das sagte Peter Fox in einem Interview mit einer Schweizer Tageszeitung. Der Medienrummel sei ihm zu groß geworden.

Schon häufiger war zu beobachten, dass Peter Fox mit dem Wirbel um seine Person nach seinem sensationellen Debütalbum "Stadtaffe" nicht so richtig glücklich ist. „Auf der Straße werde ich dauernd erkannt und meine Privatsphäre leidet darunter massiv", so die Begründung des Schritts. Der Musiker, der schon seit vielen Jahren als Mitglied von Seeed unterwegs ist, möchte nun wieder einen Schritt zurück ins Glied seiner Band.

In diesem Sommer möchte er noch ein paar Festivals spielen und dann seine Solokarriere mindestens bis 2012 auf Eis legen. Dazwischen wird er sich voll und ganz um Seeed kümmern, die im kommenden Jahr ein neues Album veröffentlichen. Ob Fox allerdings dann weniger auf der Straße erkannt und angesprochen wird, ist stark zu bezweifeln.

Empfohlene Themen