Pink begeistert ihre Fans in Berlin - Bilder und Setlist

US-Superstar kehrt nach vier Jahren zurück nach Berlin

Sieben Jahre nach ihrem letzten Konzert kehrte Superstar Pink in die Berliner Waldbühne zurück und begeisterte ihre überwiegend weiblichen Fans mit einem sehr guten und überaus sympathischen Konzert.

Fotos: Uwe Schumacher

Mitten im Publikum der Berliner Waldbühne eröffnete Pink ihre Show und zeigte sich als nahbarer Superstar.

Konzerte in Berlin: Termine und Tickets

Mit "Get The Party Started" sorgte die US-Sängerin vom ersten Moment für gute Laune und servierte anschließend Hit auf Hit.
 
Mal mit Tänzern, mal nur mit Band und mal nur mit Gitarre: Pink lieferte nicht nur eine spektakuläre Show, sondern ein echtes Live-Konzert mit hervorragend eingespielter Band.
 
Und suchte dabei immer wieder Kontakt mit ihrem Publikum...

... das sie reichlich mit Geschenken versorgte.
 
Neben ihren zahlreichen Hits spielte Pink auch mehrere Coverversionen von Songs, die ihr besonders am Herzen liegen. Sogar ein paar Takte von Nenas Klassiker "99 Luftballons" ließ sie ihre Band zu Ehren des deutschen Publikums spielen.
 
Die stärksten Momente hatte Pink aber dann, wenn sie alleine zur Gitarre ihre Lieblingslieder von Janis Joplin oder Joan Baez sang und es schaffte, eine ganz intime Athmoshäre in der riesigen Arena herzustellen.

Ihren Song "Don't Let Me Get Me" sang sie gemeinsam mit dem Singer-Songwriter James Gillespie zum ersten Mal seit zehn Jahren wieder live. Er habe den von ihr verhassten Song wieder zu einem ihrer Lieblingslieder gemacht. Seine Coverversion hatte sie auf Youtube entdeckt und ihn dann als Support für ihre Tour eingeladen.

Am Ende der Show präsentierte sie ihre neue Single "What About Us" erstmals live auf einer Bühne und entließ das Publikum mit "So What" nach zwei Stunden bestens gelaunt in die Berliner Nacht.

Pink spielt heute am 12. August 2017 ein zweites Konzert in der Waldbühne. Einige Tickets sind an der Abendkasse noch erhältlich.

Setlist Pink Waldbühne Berlin 11. August 2017

  1. Get the Party Started
  2. U + Ur Hand
  3. Just Like A Pill
  4. Trouble
  5. Leave Me Alone (I'm Lonely)
  6. Try
  7. Just Give Me a Reason
  8. How Come You're Not Here
  9. Funhouse / Just a Girl
  10. Don't Let Me Get Me mit James Gillespie (Acoustic)
  11. Who Knew (Acoustic)
  12. F**kin' Perfect (Acoustic)
  13. Me and Bobby McGee (Janis Joplin cover) (Acoustic)
  14. Babe, I'm Gonna Leave You (Joan Baez cover) (Acoustic)
  15. 99 Luftballons
  16. Sober
  17. River (Bishop Briggs cover)
  18. Just Like Fire
  19. Blow Me (One Last Kiss)
  20. Raise Your Glass
  21. What About Us (neue Single 2017)
  22. So What

Empfohlene Themen

TV Noir Shows 2019: Live im Admiralspalast Berlin

Das Wohnzimmer der Songwriter

"TV Noir" stellt mit einem interessanten Konzept und einer stilsicheren Gästeauswahl seit Jahren unter Beweis, dass das Musikfernsehen noch lebt. Im Oktober 2019 gibt es gleich mehrere Live-Shows im Berliner Admiralspalast. Hier findet ihr alle Infos zur Sendung, den Gästen und dem Vorverkauf.

Roger Waters "The Wall - Live in Berlin 1990"

Das legendäre Konzert zum Mauerfall

Im Juli 1990 organisierte Sänger, Komponist und Pink-Floyd-Bandleader Roger Waters eine hochkarätig besetzte Mammut-Benefizaufführung des berühmten Konzeptalbums "The Wall" an der gerade gefallenen Berliner Mauer. Mit dabei: Bryan Adams, The Band, Tim Curry, Cyndi Lauper. Joni Mitchell, Van Morrison, Sinead O'Connor, The Scorpions u.v.a.

Die 10 besten Clubs in Berlin

Feiern in der Hauptstadt

Berlins weltweiter Ruf als Techno- und Feier-Metropole kommt nicht von ungefähr - die Auswahl an hervorragenden Clubs mit erstklassiger Musik scheint fast ebenso unendlich wie die dortigen Wochenenden. Im Kurzüberblick: zehn der besten (Electro-)Clubs der Hauptstadt - mit höchst subjektivem Ranking, aber ohne Gewähr. ► ENGLISH VERSION