Power to the artist: Wie Zimbalam den Musikvertrieb revolutioniert

Der Do-It-Yourself Vertrieb für Musiker, Bands und Labels

Das Internet hat die Musikbranche komplett verändert. Erstmals haben Musiker und Bands die Möglichkeit, auch ohne große Plattenfirma ihre Musik zu veröffentlichen. Und dabei ihre Rechte unter eigener Kontrolle zu behalten. Zimbalam ist ein Service, der es Musikern sowie auch unabhängigen Labels ermöglicht, ihre Musik digital zu vertreiben.

Das Prinzip von Zimbalam ist einfach: Musiker/Labels laden ihre Musik einmal hoch und können sie anschließend per Mausklick in allen relevanten Shops wie iTunes, Amazon, Napster oder emusic anbieten und international zu veröffentlichen. Die gesamte Technik stellt Zimbalam bereit, es sind keine weiteren Zwischenhändler nötig, und somit fallen auch keine weiteren Kosten an. Der Vorteil für den Künstler: 90% des Erlöses bleiben bei ihm. Außerdem ganz wichtig für den potenziellen Nummer-1-Hit: der Künstler bleibt Inhaber seiner Musikrechte. Falls später mal ein großes Label an der Tür klopft, hat man immer noch die Möglichkeit, seine Musik zu lizenzieren ohne in Knebelverträgen fest zu stecken.

Hinter Zimbalam steckt das Unternehmen Believe Digital, Europas größter Independent Digitalvertrieb & Label mit Standorten in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien und in den USA. Deshalb ist es mit Zimbalam auch möglich, ohne großen Mehraufwand seine Musik weltweit zu vertreiben.

Die Kosten für Bands und Produzenten sind überschaubar: pro bereitgestelltes Album verlangt der Anbieter einmalig € 34,99 - eine Single kann man schon für
€ 24,99 weltweit vertreiben. Und für die Promotion der eigenen Musik im Internet gibt es gleich noch smarte Tools an die Hand. Den Widget-Player kann man sowohl auf seiner eigenen Webseite, wie auch auf Facebook- oder MySpace-Seiten in diversen Formaten posten und erhält auch gleich noch wertvolle Statistiken darüber, was wie oft in welchen Ländern aufgerufen wurde. Darüber hinaus hält der Player direkte Links zu den verschiedenen Stores parat. Das Erstellen einer Artist-Site gehört ebenfalls zum Umfang des Paketes, genauso wie das eCRM Tool zum Sammeln und Verwalten von eMail-Adressen. Der Player und die Verkaufsstatistiken können über den Log-In Bereich auf der Zimbalam-Site oder über die kostenlose iPhone-App konfiguriert werden.

So können künftig nicht nur etablierte Stars wie Radiohead oder Nine Inch Nails den digitalen Musikvertrieb in die eigene Hand nehmen, sondern jede Band, die eine Single oder ein Album fertig im Kasten hat. Natürlich fängt dann der anstrengede Teil der Arbeit erst an, und man muss sich eine clevere Strategie einfallen lassen, wie man sich und seine Produkte bekannt macht und sich eine Fanbase erarbeitet. Aber um den ganzen komplexen Vertriebspart muss man sich zumindest künftig keine Sorgen mehr machen.

Mehr Infos: www.zimbalam.de

Teile diesen Beitrag und like TONSPION, um keine wichtigen Musik News, Video-Premieren, exklusiven Streams oder kostenlose MP3 Downloads zu verpassen:

amazon music unlimited

Tonspion Update

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox. Kein Spam!
* Pflichtfeld

Ähnliche News

Musikindustrie 2.0

Musikindustrie 2.0

Rebeat Digital öffnet den Online-Musikvertrieb für alle
Ein Software-Paket aus Österreich revolutioniert den Musikmarkt. Endlich wird es für jeden Musiker möglich, vom eigenen PC aus die wichtigsten Download-Shops weltweit zu bestücken - rasch, unkompliziert und kostengünstig.