Pre-Listening: Gossip "A Joyful Noise"

Neues Album im Stream

Am 11. Mai 2012 kommt das neue Gossip Album "A Joyful Noise" in die Läden. Wen aber die Ungeduld plagt, der kann sich jetzt schon das komplette Werk im Stream anhören. 

Tatsächlich! Gossip haben schon über zehn Jahre Bandgeschichte auf dem Buckel. Am Anfang noch inspiriert von der Riot Grrrl-Bewegung, sind sie inzwischen in der Welt von Glamour und Pop angekommen. Ob das nun an Beth Dittos Leidenschaft für Madonna und Abba oder an ihrem Produzent Brian Higgins (Kylie Minogue, Pet Shop Boys, Sugababes) liegt ist Ansichtssache.

Klar ist aber, dass sowohl der Albumtitel "A Joyful Noise", als auch das Cover, auf dem die Sängerin in dämonischer Pose zu sehen ist, in die Irre führen. Denn es geht in den 11 neuen Songs weder besonders düster, noch krachig zu.

Stattdessen kriegt man einen ordentlichen, radiokompatiblen Nachfolger ihres letzten Albums "Music For Men" geliefert. Musik mit zahlreichen 80er-Referenzen, gemacht für die Tanzflächen und zum nebenbei hören. Und da stehen sie ganz in Tradition einer Madonna, auch wenn Beth Ditto nach wie vor in der Lage ist, selbst durchschnittliche Songs mit ihrer Riesenstimme noch in Hits zu verwandeln.

Um das neue Gossip-Album anzuhören, einfach auf den Player oben klicken.

Empfohlene Themen

Madonna präsentiert neue Single beim Eurovision Song Contest 2019 in Tel Aviv

Ein Album wird noch dieses Jahr erwartet

Seit einigen Jahren lebt Madonna mitten in der Altstadt von Lissabon und fühlt sich inzwischen offenbar als Europäerin. Vielleicht deshalb wählte sie für die Präsentation der ersten Single ihres kommenden Albums eine Veranstaltung, die in den USA kaum jemand kennt: den Eurovision Song Contest. Allerdings hat dieser Auftritt auch eine politische Dimension.

Miya Folick über Buddhismus und die einfachen Dinge des Lebens

"Es gibt Menschen, die Erfolg haben, weil sie gemein zu anderen sind. Das ist nicht mein Weg."

Denkt man an junge Frauen innerhalb der Popmusik, fallen einem als erstes Namen wie Selena Gomez und Ariana Grande ein. Dass es auch anders, tiefgründiger, bedeutungsvoller und trotzdem unterhaltsam geht, zeigt Miya Folick aus Los Angeles.