Queen: Unveröffentlichter Song mit Freddie Mercury aufgetaucht

Brian May entdeckte vergessenen Song nach 30 Jahren im Studio

Im Laufe ihrer Karriere nahmen Queen unzählige Demos und Songideen im Studio auf. Manche wurden so schnell vergessen, wie sie eingespielt wurden. Jetzt ist Queen-Gitarrist Brian May zufällig auf eine alte Aufnahme von vor 30 Jahren gestoßen.

Von 1970 bis 1991 arbeiteten Queen unermüdlich an neuen Songideen. So konnte sogar fünf Jahre nach dem Tod von Frontmann Freddie Mercury noch ein Album unter dem Titel "Made In Heaven" erscheinen.

Jetzt verkündete Gitarrist Brian May auf seiner Homepage, dass er im Studio eine alte Aufnahme entdeckt habe, die die Band vor 30 Jahren eingespielt und nie fertig gestellt habe. Die Musik habe ihn so berührt, dass er nun wieder Queen-Magie in der Luft verspüre und den Song unbedingt herausbringen möchte.

Vor 30 Jahren erschien das Queen-Album "The Works" mit den Hitsingles "Radio Gaga" und "I Want To Break Free".

Der Song soll nun behutsam überarbeitet werden, um die Magie der Live-Aufnahme nicht zu zerstören und dann noch in diesem Jahr erscheinen. "I can't help but feel a buzz", schreibt May. "It's nice to be putting the Queen hat on again for a while. This year will be interesting, to say the least."

Außerdem hatte er noch weitere gute Nachrichten zu vermelden: Der Verdacht auf Prostatakrebs hat sich nicht bestätigt. Das negative Testergebnis habe er als alter Rock'n'Roller mit einer Tasse Tee im Studio gefeiert.

Teile diesen Beitrag und like TONSPION, um keine wichtigen Musik News, Video-Premieren, exklusiven Streams oder kostenlose MP3 Downloads zu verpassen:

amazon music unlimited

Tonspion Update

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox. Kein Spam!
* Pflichtfeld

Ähnliche News

Queen-Film: Rami Malek ist der perfekte Freddie Mercury
UPDATE

Queen-Film: Rami Malek ist der perfekte Freddie Mercury

Is this real life?
Dass Brian May und Roger Taylor inzwischen alles machen, um irgendwie noch relevant zu bleiben, ist hinlänglich bekannt. Dazu gehört auch ein Kinofilm über ihren Frontmann Freddie Mercury. Nach großen Zweifeln tauchten nun erste Bilder von Hauptdarsteller Rami Malek auf - und schaffen neue Hoffnung.