Radiohead-Fans in Istanbuler Plattenladen angegriffen

Radiohead sichern Fans Unterstützung zu

Bei einer Record Release Party im Plattenladen "Velvet Indieground" in Istanbul kam es am Freitag Nacht bei einer Radiohead Record Release Party zu einem brutalen Angriff radikaler Moslems. Diese hatten den Plattenladen gestürmt, die Scheiben eingeschlagen und dabei einen Besucher verletzt. Radiohead haben sich zu dem Vorfall geäußert. 

"Unser Mitgefühl gilt denjenigen, die heute im Velvet Indieground attackiert wurden. Wir hoffen, dass wir eines Tages auf solche Fälle von gewalttätiger Intoleranz als Geschichten aus der fernen Vergangenheit zurück blicken können. Momentan können wir unseren Fans in Istanbul lediglich unsere Liebe und Unterstützung zusichern". (Radiohead)

Die Schläger hatten offenbar ein Problem damit, dass bei der Veranstaltung während des Fastenmonats Ramadan Musik gehört und Bier getrunken wurde. Aber schlägern und randalieren scheint für die religiösen Irren dagegen anscheinend völlig ok zu sein.

Hier sind die Bilder des Vorfalls, die zeigen, wie angespannt die Lage durch Fanatiker in der Türkei ist, aber auch, dass keineswegs alle Türken oder gar Muslime gleich sind. Viele Türken zeigten sich in sozialen Netzwerken bestürzt über diesen Vorfall und die aktuelle Entwicklung in ihrer Heimat.

Empfohlene Themen