"Rap for Refugees": Benefizkonzert in Hamburg

Hip-Hop für den guten Zweck

Bereits im Februar findet das Hip-Hop-Benefizevent mit Konzerten, Workshops uvm. statt. Hier findet ihr alle wichtigen Infos. 

Bei "Rap for Refugees" werden unter anderem Workshops in den Bereichen Streetdance, Beatbox, Siebdruck und Graffiti angeboten. (Bild: ThisIsJulia)

Hip-Hop steht mal wieder für seine eigenen Prinzipien ein: Am 17. Februar 2018 findet in der Hamburger Markthalle das Benefizkonzert "Rap for Refugees" statt, welches zugunsten Geflüchteter veranstaltet wird. Unter der Schirmherrschaft von Rapper Megaloh und Autorin Ingeborg Wick ins Leben gerufen, dürfen sich Besucher unter anderem über Auftritte von Acts wie Leila Akinyi, Jomo und Disarstar freuen.

Zusätzlich werden im Rahmen der Veranstaltung verschiedene Workshops zu den Themenbereichen Streetdance, Beatbox, Siebdruck und Graffiti veranstaltet. 

Wir freuen uns, dass die Musik mal wieder ein Statement setzt, an welchem die Politik sein geraumer Zeit scheitert und legen euch einen Besuch des Events wärmstens ans Herz. 

Übersicht: 

17. Februar 2018 - 12:00 Uhr bis 14:00 Uhr (Workshops) / 20.00 Uhr Konzertbeginn
Markthalle Hamburg, Klosterwall 11, 20095 Hamburg
Eintritt: VVK 18 Euro (+ Gebühr), AK 23 Euro, für Geflüchtete kostenlos

Megaloh

Alle News, Alben, Tourdaten und Videos von Megaloh im Tonspion.

Empfohlene Themen

Meistgeklickt