TONSPION TIPP

Rapspion: Neuer Hip-Hop & R'n'B aus dem Netz #4

Frische Beats und Raps auf SoundCloud, Spotify, YouTube & Co.

Jede Menge Stoff aus Detroit, ein Kampf gegen innere Dämonen und ein vermeintlicher Song über Schuhe – die besten Neuentdeckungen aus dem Bereich Rap und R'n'B in einer Playlist.

Ihr wollt auch in unsere Neuentdeckungsliste? Dann schickt uns doch bitte Eure Musik über Submithub! Und hier wird erklärt, wie das geht.

bigOmuzik feat. Eyla & Jalil – dOnthide

Trotz negativer Einflüsse positiv bleiben – davon handelt "dOnthide". Rapper und Produzent bigO lud für die Motivationsrede Eyla & Jalil nach Detroit ein. Ergänzt wird der klassische Boom-bap-Sound durch eine poppig angehauchte Hook.

Madman State – Tension

Nachts kommen die tiefsten Gedanken zum Vorschein. In "Tension" stellt sich Madman State seinen Problemen. Ein smoother Beat mit Vocal-Sample untermalt den Rap des Briten.

Howard Kaye – Nightmares

Der ehemalige Croox-Sänger Howard Kaye kämpft gegen seine inneren Dämonen. Ein bedrohlicher Bass sowie Horrorfilm-Synthies stehen im krassen Kontrast zum eingängigen R'n'B-Refrain.

Max Wassen – Cubicle (Never See Me)

Die Botschaft von "Cubicle" ist simpel: "Let me be me and i'll let you be you." Max Wassen rappt seine positiven Zeilen über einen funky Hip-Hop-Beat. Dazu spendiert der Kanadier eine Hook, die im Ohr hängen bleibt.

Seinna & Scientific – Kimchi

Trotz heftigem Synthesizer-Einsatz klingt "Kimchi" wohlig warm. Seinna & Scientific fliegen eingewickelt in kuscheligen Decken ins Weltall. 2020 folgt eine gemeinsame EP.

Nodis – I Love You But Fuck You

Manchmal kann Rap so einfach sein: Xylofon-Loop und gepitchtes Vocal-Sample – fertig ist der Hit. Am Beat arbeitete unter anderem Scott Storchs Schützling Avedon. Nodis rappt dazu, was der Titel verspricht.

BritneyHouston x Isiach – Sunshine & Love

BritneyHouston taucht in den Sound ihrer Jugend ein. Auf "Sunshine & Love" verbindet die Produzentin Hip-Hop- und Techno-Elemente aus den Neunzigerjahren. Der aus Detroit stammende Rapper Isiach veredelt den Beat mit seiner markant nasalen Stimme.

Rose Villain – Sneakers

Wut und Melancholie treffen aufeinander. In "Sneakers" dient das Schuhwerk als Metapher für Instinkte. Sängerin Rose Villain entzieht sich in diesem elektronisch angehauchten R'n'B-Filet einer toxischen Beziehung

Bob Blankemeier – Subway Rabbit

Bob Blankemeier komponiert Instrumentalmusik, die weder Gesang noch Rap braucht. Der Produzent aus Brooklyn vermischt auf "Subway Rabbit" Hip-Hop-Bässe mit gefährlicher House-Ästhetik.

Drama B x Hyperclap x Jowst – Better Place

Was entsteht, wenn ein Rapper und Sänger aus New York (Drama B) auf Produzenten aus Norwegen (Jowst) und Deutschland (Hyperclap) trifft? Eine wilde Mischung der Stile! "Better Place" vereint Rap, R'n'B, Trap, Future Bass und Alternative Pop.

Empfohlene Themen