Record Store Day 2018: Unveröffentlichtes von David Bowie angekündigt

Raritäten wie "Let’s Dance"-Demo und Live-Set von 1978

Der 21. April wird für Fans des verstorbenen Popstars David Bowie ein Feiertag, denn zum alljährlichen Record Store Day werden einige interessante Aufnahmen zu ergattern sein.

Angekündigt ist zum Beispiel die legendäre Live-Performance Bowies in London aus dem Jahre 1978 im Rahmen seiner "Isolar II"-Tour zu den Alben "Low" und "Heroes": Das Vinyl-Set besteht aus drei LPs und wird "Welcome To The Blackout“ heißen.

David Bowie performt "Heroes" im Earls Court:

Weitere Releases werden eine 12"-Single zu "Let’s Dance“ sein, auf der eine rare Demoversion des Achtzigerjahre Hits enthalten ist und eine LP namens "Bowie Now“, die ursprünglich nur in den USA als Promo-Material veröffentlicht wurde und die ein neues selten gesehenes Schwarz-Weiß-Foto von Bowie aus Berlin im Design enthält.

Der Record Store Day wird seit 2008 von unabhängigen Plattenläden veranstaltet, viele Künstler unterstützen das Event und veröffentlichen an dem Tag rare Vinyls mit speziellen Aufnahmen oder Coverversionen. Am 6. März 2018 wird die gesamte Liste der exklusiven Releases veröffentlicht.

Empfohlene Themen