Rick Rubin im Gespräch mit Kendrick Lamar

Star-Produzent interviewt Star-Rapper

Bei Rick Rubin gehen die größten Stars der Musikszene ein und aus. Ab und zu setzen sie sich in seinen Garten und plaudern über Musik. Gut, wenn eine Kamera dabei ist, wie beim Gespräch des legendären Produzenten mit Kendrick Lamar.

Kendrick Lamar spricht mit Rick Rubin über die Inspiration für seine Musik und seine Karriere. Das neue Album von Kendrick Lamar erscheint vermutlich in Kürze. Zwei Tracks hat der Rapper bereits veröffentlicht

Rick Rubin startete Def Jam Records als Punk/Hardcore Label, entdeckte Anfang der 80er in New York HipHop für sich und verschmolz als Produzent von Run D.M.C. und Beastie Boys beide Welten miteinander. Er war maßgeblich dafür verantwortlich, Rap von der Straße in den Mainstream zu führen und zum Massenphänomen zu machen. Für die Red Hot Chili Peppers, Johnny Cash, Adele oder Ed Sheeran produzierte Rubin einige der erfolgreichsten Alben der jüngeren Musikgeschichte. 

Kendrick Lamar - DAMN.

Kendrick Lamar

Kendrick Lamar gilt spätestens im Jahr 2017 für viele Rap-Fans als "greatest rapper alive". Nicht verwunderlich, liefert der Rapper aus Compton doch über Jahre hinweg ein beeindruckendes Album nach dem nächsten. Er beschränkt sich dabei nicht nur auf das produzieren großartiger Songs sondern nutzt seine Alben stets als Plattform um Geschichten zu erzählen. Mit "To Pimp A Butterfly", welches oftmals als Meisterwerk des modernen Hip-Hops bezeichnet wird, treibt er dieses Vorgehen im Jahr 2015 auf die Spitze und präsentiert eines der beeindruckensten Rap-Alben aller Zeiten, welches jedoch durch seinen jazzigen und Hip-Hop-untypischen Sound auch viel Kritik hervorruft. 

▹ Abonniere den wöchentlichen TONSPION Newsletter, um keine Musikneuheiten zu verpassen und gewinne tolle Preise!

Empfohlene Themen

Video: 9-Jähriger covert im TV Kendrick Lamars "Humble"

Young Dylan am Mic

Dass die Rapper in der heutigen Zeit zunehmend jünger werden, ist längst keine neue Entwicklung mehr. Dass ein 9-Jähriger jedoch so viel Selbstbewusstsein und Bühnenpräsenz ausstrahlt, sieht man dann doch eher selten. Vorhang auf für Young Dylan.