Rock am Ring und Rock im Park: Red Hot Chili Peppers, Black Sabbath und Volbeat als Headliner

Rock am Ring bereits ausverkauft, für Rock im Park gibt es noch knapp 10.000 Tickets

Der große Festivalzwilling Rock am Ring und Rock im Park findet 2016 von 3. bis 5. Juni statt. Auch dieses Jahr gestaltet sich das Programm äußerst bunt, so dass nicht nur Rockfans auf ihre Kosten kommen.

Das größte deutsche Zwillingsfestival Rock am Ring und Rock im Park wird auch dieses Jahr wieder am ersten Juni-Wochenende mit Gitarren und Verstärkern den Sommer begrüßen, allen voran die Headliner Red Hot Chili Peppers, Volbeat und Black Sabbath mit einem ihrer letzten Auftritte in Deutschland, bevor sich Ozzy Osbourne und Co. endgültig zur Ruhe setzen.

Auch das restliche Programm ist mit unter anderem Biffy Clyro, Korn und Billy Talent sehr rifflastig, aber auch Künstler aus anderen Genres wurden wieder eingeladen wie Major Lazer, Alligatoah oder Lexy & K-Paul.

Rock am Ring ist bereits ausverkauft, für seinen kleineren Bruder in Nürnberg gibt es noch knapp 10.000 Tickets. Wer sich keine Karte sichern konnte, wird aber wieder vor TV oder Live-Stream mitbangen können. Genaue Sendezeiten stehen noch nicht fest, SWR und DASDING sind aber auf jeden Fall wieder mit Kameras vor Ort, um die Festivalstimmung in die heimischen Wohnzimmer zu bringen. 

Das Line-Up 2016:

257ers, Alligatoah, Amon Amarth, Architects, August Burns Red, Avatar, Beach Slang, Bebetta, Biffy Clyro, Billy Talent, Birdy Nam Nam, Black Sabbath, Black Temple, Breaking Benjamin, Bring Me The Horizon, Britta Arnold, Bullet For My Valentine, Caliban, Cane Hill, Chefboss, DCVDNS, Deftones, Dirty Doering, Disturbed, Fettes Brot, Foals, Frittenbude, From Ashes To New, Graveyard, Halestorm, Heaven Shall Burn, Heisskalt, Henning Wehland, Issues, Johnossi, Joleen, Kafvka, Kid Simius, Killswitch Engage, Korn, Labrinth, Larkin Poe, Lexer, Lexy & K-Paul, Lonely The Brave, Madmotormiquel, Major Lazer, Markus Kavka, Milliarden, Niconé, Of Mice & Men, Olson, One Ok Rock, Panic! At The Disco, Puscifer, Raf Camora, Red Hot Chili Peppers, Rival Sons, Rudimental, Sascha Braemer, Schlepp Geist, Schnipo Schranke, SDP, Shinedown, Sixx:A.M., Skillet, Tenacious D, Tesseract, The 1975, The Amity Affliction, The Bosshoss, The Struts, Trivium, Uncle Acid & The Deadbeats, Volbeat, Wage War, Walking On Cars, Walk The Moon, We Are Scientists, We Came As Romans, While She Sleeps, Wirtz

Rock am Ring / Rock im Park 2016

Empfohlene Themen

Rap am Mittwoch (Logo)

Die wichtigsten Battlerap-Ligen in Deutschland

Beats, Bars, Battles
Die Battle-Szene in Deutschland wächst und wächst. Längst finden Rap-Battles nicht mehr in Hinterhöfen statt, sondern in ausverkauften Hallen und über Ländergrenzen hinweg. Wir stellen euch die wichtigsten Ligen vor.

Aktuelles Album

Red Hot Chili Peppers – Blood Sugar Sex Magic

Red Hot Chili Peppers - Blood Sugar Sex Magik

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Das fünfte Album der Red Hot Chili Peppers wird in einen Spukhaus aufgenommen. Ob die Geister dort etwas mit dem Entstehungsprozess und Erfolg von "Black Sugar Sex Magik" zu tun hatten, wissen nur sie selbst. Fest steht, dass sich die Kalifornier mit diesem Album 1991 nach ganz open katapultieren.