Sänger, Gitarrist und Gründungsmitglied der Eagles Glenn Frey gestorben

Es hört nicht auf

Die Welle an Trauerbekundungen reißt nicht ab. Nach Lemmy, Bowie und Rickman ist jetzt auch Glenn Frey, Gründungsmitglied, Sänger und Gitarrist der Eagles im Alter von 67 Jahren gestorben.

 

It is with the heaviest of hearts that we announce the passing of our comrade, Eagles founder, Glenn Frey, in New York...

Posted by Eagles on Montag, 18. Januar 2016

 

Am gestrigen 18. Januar hat eine weitere Institution endgültig Abschied genommen. Glenn Frey gehörte 1971 zu den Gründungsmitgliedern, war Gitarrist und neben Don Henley einer der Sänger der Eagles.

Henley gilt zwar als der prominentere der Beiden, bei vielen der bekanntesten Songs der Eagles stand Frey aber am Mikrofon. Eine kleine Auswahl: 

Auch abseits der Band machte sich Frey als Film- und TV-Komponist einen guten Namen. Seine Songs für Beverly Hills Cop ("The Heat Is On") und Miami Vice ("You Belong To The City") kletterten bis auf Platz zwei der Billboard Charts.

Es gibt keinen besseren Weg solch eine traurige Nachricht umsichtiger zu beenden, als seinen Bandkollegen Don Henley sprechen zu lassen.
Der ließ folgendes Statement verlauten:
“He had an encyclopedic knowledge of popular music and a work ethic that wouldn’t quit,” Henley said of Frey in an issued statement. “He was funny, bullheaded, mercurial, generous, deeply talented and driven. He loved is wife and kids more than anything. We are all in a state of shock, disbelief and profound sorrow."

Glenn Frey starb am 18. Januar an den Folgen einer rheumatischen Arthritis, einer Dickdarm- und einer Lungenentzündung nach einem chirurgischen Eingriff. Rest in Peace Glenn Frey.

Foto: Steve Alexander/Flickr as Glenn Frey CC BY-SA 2.0

Empfohlene Themen