Schweigeminute für Orlando: Berlin zeigt Flagge am Brandenburger Tor

Berlin feiert Vielfalt und Freiheit

In zahlreichen westlichen Metropolen gingen die Menschen, egal ob schwul, lesbisch oder hetero auf die Straße, um Solidarität mit den Opfern von Orlando zu zeigen. 49 Menschen wurden unschuldig umgebracht, nur weil sie einen Club besuchten. Ihnen zu Ehren gibt es am Samstag um 21 Uhr eine Gedenkfeier am Brandenburger Tor, das in Regenbogenfarben erstrahlen soll.

In London gingen vorgestern die Menschen in der Old Compton Street auf die Straße und zeigten, dass sie sich nicht von irren Extremisten unterkriegen lassen. So beeindruckend sah das aus: 

In Berlin gab es bisher kleinere Gedenkfeiern und einen Marsch, aber am Samstag um 21 Uhr soll gegenüber der Fanmeile auf dem Pariser Platz das Brandenburger Tor in Regenbogenfarben leuchten und ein Statement gegen Homophobie und Interoleranz gesetzt werden. 

"Wir hatten das Gefühl, dass die Berliner LGBTQ Community noch nicht wirklich dazu gekommen ist zusammen zu kommen, um der Opfer des Angriffs auf Pulse Nachtclub in Orlando zu gedenken und um sie zu trauern. So haben wir eine zweite Mahnwache vor der US-Botschaft organisiert, um gemeinsam Solidarität zu zeigen. Es wird keine Reden von Politikern geben. Wir werden die Namen unserer gefallenen Brüder und Schwestern vorlesen und ein oder zwei Mitglieder der Community werden etwas sagen. Dann werden wir Kerzen anzünden und der Leben die durch diesen sinnlosen Akt des Terrors ausgelöscht wurden gedenken und zusammenstehen, in Solidarität mit denen, die davon betroffen sind. 

Wenn alles gut geht, wird das Brandenburger Tor endlich in Regenbogenfarben leuchten um die Menschen zu ehren, die ihr Leben verloren haben nur weil sie geliebt haben.

DAS GEHT UNS ALLE ETWAS AN. Lasst uns zeigen, dass wir füreinander da sind. #lovewins"

Hier könnt ihr an der Veranstaltung teilnehmen und eure Solidarität mit der LGBT-Community demonstrieren. 

Auch Sir Paul McCartney zeigte Flagge bei seinem Konzert in der Berliner Waldbühne.

 

Empfohlene Themen

TV Noir Shows 2019: Live im Admiralspalast Berlin

Das Wohnzimmer der Songwriter

"TV Noir" stellt mit einem interessanten Konzept und einer stilsicheren Gästeauswahl seit Jahren unter Beweis, dass das Musikfernsehen noch lebt. Im Oktober 2019 gibt es gleich mehrere Live-Shows im Berliner Admiralspalast. Hier findet ihr alle Infos zur Sendung, den Gästen und dem Vorverkauf.

Roger Waters "The Wall - Live in Berlin 1990"

Das legendäre Konzert zum Mauerfall

Im Juli 1990 organisierte Sänger, Komponist und Pink-Floyd-Bandleader Roger Waters eine hochkarätig besetzte Mammut-Benefizaufführung des berühmten Konzeptalbums "The Wall" an der gerade gefallenen Berliner Mauer. Mit dabei: Bryan Adams, The Band, Tim Curry, Cyndi Lauper. Joni Mitchell, Van Morrison, Sinead O'Connor, The Scorpions u.v.a.

Die 10 besten Clubs in Berlin

Feiern in der Hauptstadt

Berlins weltweiter Ruf als Techno- und Feier-Metropole kommt nicht von ungefähr - die Auswahl an hervorragenden Clubs mit erstklassiger Musik scheint fast ebenso unendlich wie die dortigen Wochenenden. Im Kurzüberblick: zehn der besten (Electro-)Clubs der Hauptstadt - mit höchst subjektivem Ranking, aber ohne Gewähr. ► ENGLISH VERSION