TONSPION TIPP

"Black Mirror" Staffel 4 jetzt auf Netflix

Düstere Zukunftsvisionen

Endlich gibt es  die vierte Staffel der Science-Fiction-Kultserie komplett auf Netflix. Und zeigt uns in sechs neuen Folgen, wie die nahe Zukunft aussehen könnte - wenn wir nicht aufpassen.

Hier könnt ihr nochmals den Trailer zur Folge "Arkangel" sehen, bei welcher niemand geringeres als Jodie Foster Regie geführt hat.

Darum geht's

Black Mirror ist eine sehr sehenswerte britische Science-Fiction-Serie von Charlie Brooker, die in jeder Folge ein neues Zukunftsszenario entwirft:

Was geschieht, wenn Politiker nur noch durch Demoskopen und Medien ferngesteuert sind?

Was würde passieren, wenn man Menschen nach dem Tod als Kopie zurück holen könnte? Genügend Informationen über unser Leben sind schließlich im Netz zu finden, wenn auch lückenhaft. 

Oder wie dramatisch würde sich unser Leben verändern, wenn wir jede einzelne Situation unseres Lebens nochmal wie ein Youtube-Video ansehen und nichts mehr vergessen könnten?

Mit diesen topaktuellen Themen setzt sich "Black Mirror" auseinander. Die einzelnen Folgen sind entsprechend völlig unterschiedlich zwischen Dystopie, Science Fiction und Horror. Die Serie warnt ohne erhobenen Zeigefinger davor, die universellen Menschenrechte auf dem Altar des vermeintlichen Fortschritts zu opfern.

Black Mirror Trailer Staffel 4 (2017)

Person(s) of interest

Jede Folge hat eine komplett neue Besetzung, das Niveau ist durchgehend hoch. Die meisten der Darsteller sind hierzulande noch völlig unbekannt.

Was macht die Serie besonders?

Das Problem der meisten Serien: man muss sie alleine schauen, weil jeder in einer anderen Geschwindigkeit schaut. Man kann mit Freunden nicht mal über das Gesehene sprechen, weil man nicht spoilern will. Serien sind zutiefst unsozial und auch das könnte Einfluss auf unsere Zukunft nehmen. Anders Black Mirror: da jede einzelne Folge ein in sich abgeschlossener Film mit eigener Handlung und eigener Cast ist, kann man an jeder beliebigen Stelle einsteigen und auch gemeinsam mit Freunden oder Familie schauen. 

Fun Fact

Die Serie wurde ursprünglich von der BBC produziert und ausgestrahlt. Ab Staffel 3 übernahm Netflix die Reihe und ließ 12 neue Episoden produzieren. In einer Folge der vierten Staffel führte Oscar-Preisträgerin Jodie Foster Regie.

Hard Facts

Staffeln: 4
Wo: Netflix
Suchtfaktor: 5/10 (weil einzelne, in sich geschlossene Folgen)

Für Freunde von
Sense8, Star Trek, Stranger Things, Die Tribute von Panem

Teile diesen Beitrag und like TONSPION, um keine wichtigen Musik News, Video-Premieren, exklusiven Streams oder kostenlose MP3 Downloads zu verpassen:

TONSPION UPDATE

Hol dir den wöchentlichen Tonspion Update und gewinne attraktive Preise und erhalte exklusive Downloads:

* erforderlich

Ähnliche News

Rettet The Walking Dead: Wie sich die Serie aus der Krise befreien könnte

Rettet The Walking Dead: Wie sich die Serie aus der Krise befreien könnte

Ist die Zombieserie wirklich schon am Ende?
The Walking Dead läuft bereits in der achten Staffel. Seit 2010 leben Rick Grimes und Co. in einer durch die Zombie-Apokalypse geprägten Welt, in der die Mitmenschen mittlerweile eine größere Bedrohung darstellen als die Untoten. Doch die wahre Bedrohung sind inzwischen die sinkenden Quoten.