Seltene Feldlerche wird wegen Ed-Sheeran-Konzert umgesiedelt

Singvogel muss Superstar weichen

Am 22. Juli spielt Superstar Ed Sheeran ein Konzert vor 80.000 Zuschauern auf dem Flughafengelände Essen/Mülheim, das bereits ausverkauft ist. Doch ein anderer singender Bewohner des Geländes hat es sich dort bereits gemütlich gemacht und muss nun weichen – die geschützte Feldlerche.

Laut einem genehmigten Artenschutzkonzept der Stadt Essen muss die brütende Feldlerche ihre Nistplätze im Gras aufgeben, damit Ed Sheeran dort an diesem einen Tag sein Konzert geben kann. Im März werde man schon mit der aufwändigen Umsiedlungsaktion beginnen, so eine Sprecherin der Stadt. Ob sich diese lohnt, kann man ja per Videovergleich selbst entscheiden:

Feldlerche mit Gesang:

Ed Sheeran mit Gesang:

Auf Kosten des Veranstalters FKP Scorpio werden die acht bis neun Brutpaare dann unter Aufsicht der Umweltbehörden zu Ausgleichsflächen in der Nähe gebracht. Der Naturschutzbund Deutschland (NABU) kritisiert die Aktion, die aus „rein ökonomischen Gründen“ für eine einzige Großveranstaltung durchgeführt werde.

Empfohlene Themen