Sigmar Gabriel will in Deutschland "beste digitale Infrastruktur der Welt" schaffen

Ehrgeizige Pläne des Wirtschaftsministers

Bundeswirtschaftsminister Gabriel fordert einen massiven Ausbau des Glasfaserkabelnetzes in Deutschland. Bis 2025 soll in Deutschland die beste digitale Infrastruktur der Welt entstehen. 

Aktuell belegt Deutschland unter den Industrienationen die hinteren Plätze, wenn es um Breitbandanschlüsse geht.  „Unser Ziel muss es sein, spätestens 2025 mit Gigabitnetzen die beste digitale Infrastruktur der Welt zu haben“, sagte Gabriel dem Handelsblatt. Die bisherigen Pläne des Bundesverkehrsministeriums, das für den Ausbau des Breitbandnetzes zuständig ist, gehen ihm nicht weit genug.

Statt die Gelder aus dem "Juncker-Fonds" für strategische Investitionen für "Kleinkram" (O-Ton Gabriel) einzusetzen, müsse man ehrgeizigere Ziele entwickeln. Der Ausbau des Netzes sei ein ehrgeiziges Projekt wie die Mondlandung, vergleichbar auch mit dem Bau der Autobahnen und der Schienennetze, bei dem Deutschland weltweit Vorreiter war. 

Diese Rolle hat Deutschland bei der Digitalisierung längst verloren. Deshalb warnt Gabriel auch vor strenger Regulierung des europäischen Marktes. „Unser Problem besteht doch nicht darin, dass wir zu große europäische Player haben, sondern dass die Internet-Giganten aus den USA uns immer mehr in ihre Abhängigkeit zwingen“, sagte Gabriel. 

Quelle: Statista

Empfohlene Themen