Simfy: Erster deutscher Streamingdienst gibt auf

Unternehmen wird abgewickelt

Simfy war der erste deutsche Streamingdienst und startete lange vor Spotify ein Streamingangebot in Deutschland. Jetzt wird der Dienst abgewickelt, die internationale Konkurrenz ist zu groß. 

Bereits Anfang des Jahres hatte Warner Music sämtliche Musik auf Simfy gelöscht. Andere Verlage zogen nach. Für Simfy-Abonnenten steht nur noch ein sehr begrenztes Musikangebot bereit, das Unternehmen befindet sich in der Liquidation.

Simfy startete 2007 als Musiksuchmaschine und launchte bereits 2010 ein Streamingangebot nach dem Vorbild von Spotify. 

Seitdem 2012 Spotify nach langwierigen Verhandlungen mit der deutschen GEMA auch in Deutschland verfügbar ist und der wichtigste Simfy-Partner StudiVZ in der Bedeutungslosigkeit versunken ist, war Simfy kaum noch in Erscheinung getreten. Am 21. April wurde im Bundesanzeiger die Liquidation bekannt gegeben.

Simfy
Simfy

Angesichts des bevorstehenden Starts der globalen Streamingdienste von Youtube und Apple haben nationale Anbieter und Alternativen offenbar keine Überlebenschance mehr. Auch für andere Anbieter wird der Markt eng. Dennoch empfiehlt Simfy seinen Nutzern einen Wechsel zu Deezer. 

Streaminganbieter im Vergleich

Empfohlene Themen