Skype zensiert Inhalte und hört mit

Warum du die Microsoft Software vom Rechner löschen solltest

Microsoft hat die Geschäftsbedingungen seiner Clouddienste Skype, Bing, Xbox Live und Onedrive geändert. Demnach dürfen keine pornografischen Inhalte mehr geteilt werden. Außerdem werden Nacktheit und "offensive Sprache" verboten. Was allerdings voraussetzen würde, dass Skype mithört. 

Skype
Tante Skype hört und schaut mit

Skype wird seit vielen Jahren nicht nur als Instant Messenger, sondern vor allem auch als Video-Telefon genutzt. So bleiben räumlich getrennte Paare zum Beispiel in Kontakt und nicht wenige davon nutzen Skype auch dazu, um intim miteinander zu sein. 

MIcrosoft hat nun ein umstrittenes US-Gesetz umgesetzt, das eigentlich zum Schutz vor Menschenhandel und sexuelle Ausbeutung eingeführt wurde, schießt dabei aber weit übers Ziel hinaus

"Don’t publicly display or use the Services to share inappropriate content or material (involving, for example, nudity, bestiality, pornography, offensive language, graphic violence, or criminal activity)."
Microsoft Geschäftsbedingungen gültig ab 1. Mai 2018

Wer solche Geschäftsbedingungen tatsächlich durchsetzen will, muss die Video-Gespräche seiner Nutzer aber auch überwachen können. Da Skype zudem auch keine durchgängige Ende-zu-Ende Verschlüsselung anbietet, raten wir dringend dazu, die Software zu löschen und nicht mehr zu nutzen. Das Abhören und Zensieren privater Telefonate ist eine neue Stufe der Überwachung, die an dunkle Zeiten der deutschen Geschichte erinnert. Nur dass die Stasi nicht halb so prüde war wie der amerikanische Gesetzgeber.

Um sein Skype Konto zu schließen, löscht man am besten auch gleich das Microsoft Konto (sofern es an anderer Stelle nicht zwingend benötigt wird). Allerdings verfällt dann auch evtl. Skype Guthaben. Microsoft versteckt die Anleitung zur Schließung des Kontos so, dass man erstmal danach suchen muss. 

Mircrosoft Konto löschen 

  1. Wechseln Sie zu Konto schließen.
  2. Wenn Sie zur Anmeldung bei Ihrem Konto aufgefordert werden, vergewissern Sie sich, dass es sich um das Konto handelt, das Sie löschen möchten. Wählen Sie andernfalls Mit einem anderen Microsoft-Konto anmelden aus. 
  3. Überprüfen Sie, ob das richtige Microsoft-Konto angezeigt wird, und klicken Sie anschließend auf Weiter.
  4. Gehen Sie die Liste durch, und aktivieren Sie die einzelnen Kontrollkästchen, um zu bestätigen, dass Sie die einzelnen Punkte zur Kenntnis genommen haben.
  5. Wählen Sie in der Dropdownliste Grund auswählen den Grund für die Kontoschließung aus.
  6. Wählen Sie Als zu schließendes Konto markieren aus.

Gibt es Alternativen zu Skype?

Es gibt zahlreiche Alternativen zu Skype, die bekanntesten sind von Google (Hangout), Facebook (Messenger) oder Apple (Facetime). Ob man sich dort privat und sicher fühlt, ist eine ganz andere Frage. Der populärste Dienst WeChat hat über 200 Millionen aktive Nutzer, vor allem in Asien. Allerdings werden sämtliche Daten an die chinesischen Behörden weitergegeben, was sogar in den allgemeinen Geschäftsbedingungen steht. 

Tox Messenger
Der abhörsichere Tox ist noch in der Entwicklungsphase

Ein abhörsicherer Dienst steht mit Tox zur Verfügung, der aber bisher noch nicht sehr bekannt ist. Freunde müssen dazu erst eingeladen werden. Nachrichten, Telefonate und Video-Chats werden dabei verschlüsselt und abhörsicher gemacht. Die Daten werden nicht über Server verschickt, sondern landen direkt über eine Peer-to-Peer-Verbindung beim Chat-Partner. Auch Jitsi ermöglicht sichere Videotelefonie und Videokonferenzen mit mehreren Teilnehmern.

Empfohlene Themen

MP3tag: MP3 Dateien korrekt taggen (Download)

MP3tag: MP3 Dateien korrekt taggen (Download)

Ordnung für die Musiksammlung
Vor allem bei kostenlosen MP3 Downloads lässt die Qualität der so genannten ID3 Tags (Künstler, Song, Album, etc.) häufig zu wünschen übrig. Das kostenlose Programm MP3tag bringt Ordnung in die Musiksammlung.
Nebenverdienst als Musiker – was du beachten solltest

Nebenverdienst als Musiker – was du beachten solltest

Wenn das Hobby zum Beruf wird
Das Hobby zum Beruf zu machen – davon träumen viele Musiker. Aber selbst wenn die Musik für dich nur ein kleiner Nebenverdienst ist, solltest du die organisatorische sowie die finanzielle Seite des Musikertums - Terminplanung, Buchhaltung und Steuern - nicht außer Acht lassen.