So beeindruckend hat noch niemand Münzen gestapelt

Diese Bilder sind für alle, die schon ein Kartenhaus für anspruchsvoll halten. 

Kleingeld nervt. Es ist sperrig, schwer und lässt das Portemonnaie unnötig klobig in der Hosentasche sitzen. Es ginge uns allen besser, wenn wir zukünftig nur noch bargeldlos oder mit Scheinen bezahlen, oder?


Es gibt wohl mindestens einen Mann, der da widersprechen würde. Der japanische Künstler Tanu nutzt  Münzen zwar auch nicht zum Bezahlen, aber für Nutzlos hält er sie trotzdem sicher nicht.

Statt das Geld auszugeben, stapelt er es. Auf seinem Tumblrprofil (@thumb_tani) lädt der Japaner regelmäßig Bilder von seinen Geldskulpturen hoch und nicht selten zweifelt man als Betrachter daran, dass so etwas physikalische überhaupt möglich ist!

Hier einige seiner besten Münzskulpturen:

Hier gibt es noch ein Video davon, wie Tanu eines seiner Kunstwerke aufbaut:

via


Die wichtigsten News aus dem Tonspion jede Woche in deine Mailbox!

Hinweise zu der Protokollierung der Anmeldung, Deinen Widerrufsrechten, dem Einsatz des Versanddienstleisters und der Erfolgsmessung erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung.


Schlagwörter:
nv-author-image

Tonspion Redaktion

Tonspion berichtet seit 1999 über Musik und Digitales und war damit der erste Musikblog weltweit.