PREVIEW

Son Lux kündigen dreiteiliges Album "Tomorrows" an

Album erscheint auf drei Teile verteilt über 12 Monate

Son Lux kündigen ein episches, dreiteiliges Werk an, das sich im Laufe der kommenden zwölf Monate nach und nach entfalten wird.
 

Das erste Album 'Tomorrows I’ wird am 14. August digital bei uns erscheinen. Auf LP und CD werden alle drei Werke dann gesammelt im Sommer 2021 veröffentlicht werden.

Zusammen mit der Ankündigung gibt es heute mit "Plans We Made“ einen ersten musikalischen Eindruck. Saiteninstrumente tauchen auf und ab, gegenläufig wie ein schweres Pendel, bis ein Beat zuschnappt und in Zeitlupe zurückpeitscht.

"Plans We Made" setzt sich mit der Unvermeidlichkeit des Scheiterns und der Zerbrechlichkeit unserer besten Absichten und Beziehungen auseinander. Ryan Lott stellt fest “what is permanent remains, despite the plans we make,” während sich allmählich die Stimme der Gastmusikerin Kadhja Bonet materialisiert; am Ende bleiben wir mit ihrer pulsierender Atemlosgkeit zurück.

Son Lux - "Plans We Made"

Die wachsenden Ungleichheiten vergangener und aktueller Unterdrückungskomplexe haben einen kritischen und notwendigen Punkt erreicht, der uns aus unserer schweren Isolation heraus wieder in einem Ruf nach Gerechtigkeit zusammenführen kann.

Gleichzeitig schlittern wir immer weiter in Richtung Klimakatastrophe, ein weiteres Resultat des Prinzips profit over people. Viele prägende Entwicklungen der Gegenwart finden sich auf dem neuesten Werk von Son Lux: "Tomorrows" wieder, ein wirklich extra langer Longlplayer, der im Laufe eines Jahres in drei Bänden erscheinen wird.

Auf "Tomorrows" schärfen Ryan Lott, Rafiq Bhatia und Ian Chang ihren Blick auf folgende flüchtige Elemente: Ungleichgewicht, Unterbrechung, Kollision und Neudefinition.

Die Erforschung von Bruchstellen und anhaltenden Reibungspunkten dient auf "Tomorrows" letztlich etwas Lohnenswertem und Notwendigem: dem Akt des Infragestellens, Zweifelns, Herausforderns, Zerreißens und aktiven Wiederaufbaus der eigenen Identität.

In einer Zeit erheblicher Unsicherheiten ist "Tomorrows" ehrgeizig. Die Musik, die aus einer aktiven, bewussten Herangehensweise an die Klanggestaltung entstanden ist, erinnert uns an die Notwendigkeit, Annahmen in Frage zu stellen und die Spannung auszuhalten.
 
Son Lux haben von Anfang an so etwas wie eine Schall-Testküche betrieben. Die Band ist bestrebt, tief verwurzelte Annahmen darüber, wie Musik gemacht wird, in Frage zu stellen und sie auf molekularer Ebene zu rekonstruieren.

Was als Soloprojekt des Gründers Ryan Lott begann, erweiterte sich 2014 mit Ian Chang und Rafiq Bhatia zur Band. Es erschienen fünf Alben, darunter „Bones“ (2015) und „Brighter Wounds“ (2018), auf der sie eine sorgfältig kultivierte musikalische Sprache, die in Neugierde und dem Ausgleich von Gegensätzen wurzelt, etablierten.

Son Lux entziehen sich weitgehend Genre- und Strukturkonventionen. Und doch bleibt die Band hörbar ikonoklastischen Künstlern in Soul, Hip-Hop und experimenteller Improvisation verpflichtet, die selbst neue Wege nach vorne beschritten. Indem sie diese vielfältigen Einflüsse destillieren, suchen Son Lux nach einem Gleichgewicht zwischen roher emotionaler Intimität und akribischen elektronischen Konstruktionen.

‘Tomorrows I’ Tracklist:
1) Dissolve
2) Plans We Made
3) Bending Shadows
4) Only
5) Days Past
6) Honesty
7) Into Wind
8) Last Light
9) Undertow 
10) Involution

MP3 Download: Tonspion präsentiert die besten Musik Downloads, die kostenlos und legal im Netz bereit gestellt werden. 

Empfohlene Themen